Aufwärmen nach dem kalten Osterfest Skip to content

Aufwärmen nach dem kalten Osterfest

By Iceland Review

Zumindest das Musikfestival Aldrei fór ég suður in Ísafjörður in den Westfjorden war eine heiße Angelegenheit an diesem ansonsten kalten Osterfest. Das Festival verlief erfolgreich, trotz Schnee und Sturm, trotz abgesagten Flügen und winterlichen Straßenverhältnissen. Auch an diesem Osterwochenende hatte sich die Bevölkerung in der kleinen Stadt in den Westfjorden locker verdoppelt. Visir.is zufolge könnte sich kaum jemand daran erinnern, wann es zuletzt so heftig an Ostern geschneit hatte. Für den Rest des Wochenendes herrschte echtes Aprilwetter, mit Sonnenschein und Schneesturm im Wechsel.

Es besteht Hoffnung, dass dies der letzte Aufschrei des Winters gewesen ist. Die Wettervorhersagen sprechen nämlich von warmem und ruhigen Frühllingswetter. Gestern gab es um die 15 Grad und einen nahezu wolkenlosen Himmel. Durch die hohen Temperaturen schmilzt der Schnee im Hochland und die Flüsse schwellen an. Mit Fluten muss jedoch vorerst nicht gerechnet werden.

Der Übergang vom Winter zum Sommer mit einem Minifrühling dazwischen verläuft in Island durch das nordatlantische Wettermuster in der Regel recht abrupt.

Am Donnerstag ist nach dem alten Kalender der Erste Sommertag – ein Tag, der oft von richtig schlechtem Wetter begleitet wird. Warten wir’s ab.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!