Amerikanische Cafe-Kette kommt nach Island Skip to content

Amerikanische Cafe-Kette kommt nach Island

Die amerikanische Kaffeehauskette Dunkin’ Donuts hat einen Franchisevertrag mit der isländischen Supermarktkette 10-11 für 16 Cafefilialen unter dem Namen Dunkin’ Donuts, die in ganz Island eröffent werden sollen, hieß es gestern in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Der Geschäftsführer von 10-11, Árni Pétur Jónsson, kommentierte, er freue sich darauf, das erste dieser Cafes in Island eröffnen zu können. Er sei zuversichtlich, dass Isländer die Neuheit begrüssen, schreibt ruv.is.

Die meisten der Cafes sollen im Großraum Reykjavík zu finden sein.

Bekannt ist die Kette durch ihre Donuts und andere süße Teilchen. Insgesamt gibt es 11.300 Filialen in 36 Ländern. 170 Filialen befinden sich in Europa.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts