Alle Flüge nach Island wegen Eruption verspätet Skip to content

Alle Flüge nach Island wegen Eruption verspätet

By Iceland Review

Alle Flüge nach und von Island sind wegen des Vulkanausbruchs gestoppt worden. Etwa 1000 Passagiere der Fluggesellschaft Icelandair, die heute morgen nach Europa reisen wollten, sitzen nun in Island fest, berichtet mbl.is. Betroffen sind Flüge nach London, Kopenhagen, Amsterdam, Oslo und Stockholm.

Drei Flugzeuge, die aus den USA kommen sollten, befinden sich noch dort, unter anderem Flüge aus Orlando, Boston und Seattle. Etwa 500 Passagiere sind betroffen. Sämtliche Flüge in einem Radius von 120 Meilen rund um den Ausbruch sind gestoppt worden.

Der Pressesprecher von Icelandair, Gudjón Arngrímsson, sagte, dass alle Hotels in Reykjavík benachrichgt worden seien, sobald man von dem Ausbruch erfahren habe, und dass man die Passagiere gebeten habe, in ihren Hotels zu bleiben.

„Wir warten nun auf weitere Informationen der Behörden und werden die Flugbedingungen um neun Uhr erneut kontrollieren. Wenn wir eine Starterlaubnis bekommen, könnten die erste Maschinen gegen 11 Uhr starten.“

Iceland Express liess verlauten, dass die erste Maschine um 11.30 Uhr nach London abheben wird. „Uns wurde gesagt dass wir zwischen zehn und elf Uhr fliegen dürfen,“ sagte Geschäftsführer Matthías Imsland. Er forderte die Passagiere auf, sich auch selbst auf der website www.airport.is und anderweitig kundig zu machen.

Die Inlandsflüge wurden alle gestrichen. Etwa 34 Flüge hatten heute auf dem Plan gestanden, für insgesamt 1200 Passagiere, von denen die meisten aus dem Wochenendurlaub zurückkehren wollten.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!