Akureyri-Pfarrer: Rückgabe des Coventry-Fensters möglich Skip to content

Akureyri-Pfarrer: Rückgabe des Coventry-Fensters möglich

Pastor Svavar Alfred Jónsson von der Akureyri-Kirche, die am 17. November ihren 70sten Geburtstag feierte, sagte, das Glasfenster der Kirche, das aus der Kathedrale von Coventry stammt, würde auf Anforderung zurückgegeben.

church_pk

Die Akureyri-Kirche. Foto: Páll Kjartansson.

Der Geistliche sagte in ruv.is, die Herkunft des Fensters sei kein Geheimnis, sie sei klar festgehalten in der 1990 herausgegebenen Kirchenchronik.

Das etwa 400 Jahre alte Fenster war zu Beginn des Zweiten Weltkrieges in Sicherheit gebracht worden, bevor deutsche Bomber am 14 November 1940 die englische Stadt Coventry bombardierten und auch die Kathedrale zerstörten.

Doch dann wurde das Fenster verkauft und gelangte nach Island. Jakob Frímannsson, der damals eine örtliche Genossenschaft leitete, erwarb es 1943 in einem Antiquitätenladen in Reykjavík und stiftete es der Akureyri-Kirche. Später wurden vier weitere Glasfenster für den Altarraum angefertigt und um das zentrale Coventry-Fenster gruppiert.

In einer Dokumentation von Hjálmtýr Heiddal, Saga af strídi og stolnum gersemum (Die Geschichte vom Krieg und gestohlenen Schätzen), die kürzlich im öffentlichen Rundfunk RÚV gezeigt wurde, wurde behauptet, eine Anfrage der Kathedrale Coventry wegen des Fensters aus dem Jahre 1981 sei nie beantwortet worden.

Pastor Jónsson sagte, die Beziehungen zwischen der Akureyri-Kirche und der Kathedrale in Coventry seien dennoch gut. Letztes Jahr hätten Vertreter der Kathedrale Akureyri besucht und ihr Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet. Sie hätten aber die Rückgabe des Fensters nicht zur Sprache gebracht.

Übersetzt und ergänzt von Bernhild Vögel.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter