Adlerbrut ziemlich erfolgreich Skip to content

Adlerbrut ziemlich erfolgreich

Trotz eines gnadenlos kalten Frühlings und eines frühen Sommers in Island war die Brutsaison bei den Adlern ziemlich erfolgreich: 27 Küken überlebten den Sommer. Dennoch ist dies die niedrigste Zahl seit 2006.

arnarfjordur_ps

Arnarfjördur (“Der Adler Fjord”) in den Westfjorden. Foto: Páll Stefánsson.

Nur 19 Adlerpaaren gelang es, Küken grosszuziehen, aber die neue Generation ist stark; viele Paare zogen zwei Küken auf, eines sogar drei, was in Island sehr selten vorkommt. Seit dem späten 19. Jahrhundert sind gerade einmal drei solcher Fälle bekannt, berichtet ni.is.

Der Adlerbestand Islands besteht nun aus 66 Paaren und blieb in den vergangenen Jahren konstant, nach einem relativ kontinuierlichen Wachstum vor 1970.

Seit 1939 wurden in Island insgesamt 500 Adler beringt, die meisten davon in den vergangenen zehn Jahren.

Ein Adlerweibchen, das 2005 als Küken beringt wurde, legte in diesem Sommer zum ersten Mal Eier und hat sich 85 Kilometer von ihrer Geburtsstätte entfernt niedergelassen.

Das Isländische Institut für Naturgeschichte (NÍ) überwacht den Adlerbestand in Zusammenarbeit mit der Isländischen Gesellschaft zum Vogelschutz und den Naturgeschichtlichen Instituten von Stykkishólmur und Bolungarvík.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter