2.000 demonstrieren vor dem Parlament Skip to content

2.000 demonstrieren vor dem Parlament

Mindestens zweitausend Menschen nahmen am Samstag an einer Demonstration vor dem isländischen Parlament Althingi teil, als das Parlament um 9:30 Uhr zur Eröffnung der Herbstsitzungsperiode zusammentrat.

protest-althingi01-011011_go

Die Demonstranten. Foto: Geir Ólafsson.

Einige Demonstranten warfen Eier und Obst nach den Abgeordneten, was einen von ihnen zu Fall brachte. „Das Ei traf mich an der linken Schläfe”, erzählte der Links-Grüne Abgeordnete Árni Thór Sigurdsson kurz nach dem Vorfall gegenüber mbl.is. „Es traf eine ungünstige Stelle, so dass mir schummrig wurde und ich das Gleichgewicht verlor. Mir ist immer noch ein bisschen schwindelig, aber ansonsten geht es mir gut“.

Sigurdsson sagte, es sei wichtig, dass die Demonstrationen friedlich abliefen. „Natürlich hat jedermann das Recht zu demonstrieren und seine Ansichten der Regierung und den Abgeordneten gegenüber auszudrücken, aber wenn es zu Sachbeschädigung kommt oder dazu, dass Menschen verletzt werden, geht es zu weit.“

Helgi Bernódusson, Büroleiter im Althingi, erklärte gegenüber Morgunbladid, die Rahmenbedingungen, was Demonstrationen anginge, müssten nach den Vorfällen am Samstag überarbeitet werden.

Gestern Abend, als Premierministerin Jóhanna Sigurdardóttir ihre Regierungserklärung abgeben wollte, fand erneut eine Demonstration vor dem Parlament statt, an der mehr als eintausend Menschen teilnahmen. Die Polizei berichtete, dass die Demonstration vornehmlich friedlich verlaufen sei.

gab/ESA

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter