180 Obdachlose in Reykjavík Skip to content

180 Obdachlose in Reykjavík

Nach einem neuen Bericht des Wohlfahrtsamtes der Stadt Reykjavík sind 179 Personen in der isländischen Hauptstadt obdachlos. Die meisten Personen sind zwischen 21 und 30 Jahren alt. die jüngste Person ist 18, die älteste 75 Jahre. 62 Prozent der Betroffenen sind Männer.

rvkcityhall_psReykjavík. Foto: Páll Kjartansson.

Dem Bericht zufolge ist die Mehrheit der Betroffenen mit den Angeboten der Stadt zufrieden, die meisten würden jedoch gerne rund um die Uhr einen Zugang zu Ressourcen haben, berichtet ruv.is.

Mit 160 Personen ist der Großteil der Obdachlosen isländischer Nationalität.

93 als Obdachlose registrierte Personen leben in schwierigen Umständen, 45 von ihnen sind Frauen. 22 Obdachlose leben auf der Straße, darunter acht Frauen.

29 Personen haben Zuflucht in einer Langzeitunterkunft gefunden, die durch die Stadt zur Verfügung gestellt wird. Darunter befinden sich neun Frauen. 60 Personen leben in Kurzfristunterkünften, hier finden sich 23 Frauen.

38 Prozent der Obdachlosen sind seit mehr als zwei Jahren ohne festes Dach über dem Kopf. 31 Prozent als obdachlos Registrierten leiden unter psychischen Erkrankungen, die meisten sind im Umfeld von Drogen und Alkoholmissbrauch zu finden.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter