130 Prozent mehr Asylbewerber Skip to content

130 Prozent mehr Asylbewerber

Island verzeichnete einen Anstieg von 130 Prozent mehr Asylbewerbern seit dem Jahr 2012, berichtet visir.is.

Von 2013 bis 2014 hat es einen Anstieg von 50 Prozent gegeben. Im Jahr 2012 hatte die durchschnittliche Bearbeitungsdauer eines Falles 229 Tage gedauert. Island beabsichtigt jedoch, die in Norwegen übliche 48-Stunden-Regelung zu übernehmen. Demnach soll kein Asylbewerber länger als 48 Stunden auf eine Antwort darauf warten, ob sein Gesuch in Island berechtigt ist. Eine endgültige Antwort wird dann immer noch ihre Zeit brauchen, doch das Innenministerium möchte auch die Bearbeitungsdauer verkürzen.

Im Jahr 2012 beantragten 172 Personen Asyl in Island, 2009 waren es nur 34 gewesen. Im Jahr 2013 waren 12 Asylgesuche bewilligt worden. Das Budget der isländischen Regierung für Asylbewerber im Jahr 2013 betrug 600 Mio ISK (4 Mio EUR).

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter