„Himmel und Hölle“ erscheint in Europa Skip to content

„Himmel und Hölle“ erscheint in Europa

Nachdem die englischen Rechte für Himmel und Hölle (Himnaríki og helvíti) von Jón Kalman Stefánsson vor etwa einem Jahr von MacLehose Press erworben worden waren, hat das Buch nun weitere Verlage angesprochen und wird bald auf italienisch, spanisch und holländisch erscheinen.

Das italienische Verlagshaus Iperboria zeichnet verantwortlich für die Erscheinung in Italien, während Salamandra, einer der grössten Verleger in der spanischsprachigen Welt, die Rechte für Spanien gekauft hat, ist auf der Webseite von Sagenhaftes Island zu lesen.

Für die Niederlande wurden die Rechte von Ambo Anthos gekauft. Auch nach Schweden, Dänemark, Deutschland und Frankreich wurden Lizenzen verkauft.

Stefánssons aktuelles Buch Sorrow of the Angels (Harmur englanna), setzt die Geschichte vom Erwachsenwerden aus Himmel und Hölle fort und hatte in Island hervorragende Kritiken bekommen.

Anderen Buchnachrichten zufolge wurde auf der Frankfurter Buchmesse eine Vereinbarung zwischen dem isländischen Verlagshaus Sögur und der spanischen Duomo Ediciones erzielt: Óttar M. Nordfjörd’s Bücher Abrahams Messer (Hnífur Abrahams) and Sonnenkreuz (Sólkross) werden nun ins spanische übersetzt.

Der Vertrag betrifft die gesamte spanischsprechende Welt, damit werden die Bücher in etwa 20 Ländern erscheinen.

Sonnenkreuz soll Weihnachten 2010 in die Buchläden kommen, Abrahams Messer ist für 2011 vorgesehen.

Die Rechte für Sonnenkreuz sind gerade nach Deutschland, Österreich und die Schweiz verkauft worden. Abrahams Messer ist in den Niederlanden bereits beim Verlagshaus Verbum Crime erschienen.

Nordfjörds aktuelles Buch Paradise City (Paradísarborgin) handelt von einem Mann in den Dreissigern, der nach dem Tod seines Vaters in das Haus seiner Kindheit zurückgeht.

Während der Renovierungsarbeiten im Keller des Hauses entdeckt er einen merkwürdigen Pilz, der sich plötzlich über die gesamte Stadt ausbreitet.

Kritiken beschrieben den Roman als eine Allegorie auf die isländische Gesellschaft und die Folgen der Finanzkrise.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter