Handball: Fuchs Jarl sagt Spielausgang vorraus

Nachdem die isländischer Herrennationalmannschaft es in die Handball-EM geschafft hat und sich dort wacker schlägt, überlässt man auf der Insel nichts mehr dem Zufall und hat Jarl, einen arktischen Fuchs aus dem Reykjavíker Tiergarten, mit der Vorraussage um den Ausgang der Spiele beauftragt. Jarl scheint nämlich was vom Sport zu verstehen.

Vor jedem Spiel bekommt der Fuchs zwei Schalen, die mit ‘Island’ und dem Namen der gegnerischen Mannschaft markiert sind, beide Schalen enthalten genau das gleiche Futter und die gleiche Menge. Die letzten Male hat Jarl richtig gelegen, und heute, als er zum Ausgang des morgigen Spiels gegen Serbien befragt wurde, verschmähte er beide Schalen – Hinweis auf ein Unentschieden?

Jarl ist neun Jahre alt und wurde in Viðfjarðarnes im Osten geboren. Als verwaister Welpe wurde er in Mjóeyri im Eskifjörður aufgezogen und kam dann in den Reykjavíker Zoo, wo gleich auffiel, dass er Sahne, Leberwurst und Eier über alles liebt. Sein Gehege teilt er mit den Füchsen Ylfa und Ynja, sein erster Freund in Welpentagen war ein riesengrosser Labrador namens Stella.
Die nächste Weissagung von Jarl gibt es morgen für das Spiel Island gegen Ungarn.