Meditation für Lehrer und Schüler senkt Krankheitsstand

Borgarfjörður eystri

Nachdem die Kosten durch langfristige Krankmeldungen von Lehrern in astronomische Höhen gestiegen waren, entschloss sich der Schuldirektor der Borgarholtsschule in Reykjavík zu einem ungewöhnlichen Schritt, um des Problems Herr zu werden.

Krankheit und Stress durch Handygebrauch waren sehr gestiegen – und Angst und Depressionen auch, und da haben wir in der Schulleitung uns überlegt, ob Meditation helfen könnte,” erklärt Direktor Ársæll Guðmundsson Vísir gegenüber.

Im Jahr 2017 nahmen daher alle Lehrer aus der Schulleitung an einem Meditationskurs teil und meditierten ein ganzes Schuljahr lang neben ihrer Arbeit. Danach wurden die anderen Lehrer darin unterrichtet.

Und das lief darauf hinaus, dass die Kosten durch langfristige Krankmeldungen bei den Mitarbeitern um zwei Drittel zurückgingen. Wir sprechen hier von mehr als 20 Millionen Kronen.”

Die Kosten fielen von 49 Millionen pro Jahr auf 15 Millionen, und nach Ansicht der Schulleitung hat die Meditation ihren Anteil daran geleistet. Umfragen ergaben, dass die Mitarbeiter sich insgesamt auch besser im Job fühlten. Das Geld sei gut investiert, wenn die Meditation den Lehrer in seiner Arbeit stärke und seine Lebensqualität verbessere, findet Ársæll. Der Erfolg sei Ansporn gewesen, die Botschaft weiter zu verbreiten.

In 2018 beschlossen wir, die Meditationskultur auf die ganze Schule auszuweiten. Dass das Meditieren, egal in welcher Form, Teil der Borgarholtsskóli wird. Dass das Meditieren selbstverständlich wird.”

Nun meditieren also alle Schüler der oberen Klassen der Borgarholtsskóli und machen Entspannungsübungen. Zwei Schüler, die Vísir befragte, fanden es gut, den Tag in Ruhe zu beginnen.

Man ist viel ruhiger im Unterricht und kann sich besser konznetrieren,” sagt Telma Rós. Sindri Freyr ist da ganz ihrer Meinung. “Ja, viel konzentrierter und nicht so hyperaktiv.”

Wir Lehrer sehen auch bessere Prüfungsergebnisse.” sagt Hrönn Harðardóttir, die Bereichsleiterin für Sonderkurse an der Schule. “Sie lernen besser und sie sagen selbst dass das angenehm ist, sie haben mehr Energie. Sie kommen vielleicht morgens müde zum Unterricht, aber nach den Entspannungsübungen fühlen sie sich erholt.”