Erdrutsch der Linksgrünen: PM kommentiert Umfrageergebnis Skip to content
Katrín Jakobsdóttir
Bjarni Benediktsson
Sigurður Ingi
Ráðherra
Photo: Katrín Jakobsdóttir Bjarni Benediktsson Sigurður Ingi Ráðherra.

Erdrutsch der Linksgrünen: PM kommentiert Umfrageergebnis

Die Parteivorsitzende der Linksgrünen Bewegung und Premierministerin Katrín Jakobsdóttir sagte RÚV gegenüber heute, die niedrigen Umfrageergebnisse sollten dazu führen, dass die Parteiführung als Ganzes über ihre Position nachdenkt. Mit nur noch 4,9 Prozentpunkten, so das gestrige Umfrageergebnis, hat die Partei das schlechteste Ergebnis seit 2000 erzielt und würde keinen Abgeordneten ins Parlament bringen, wenn heute gewählt werden würde.

Schwierige Konstellation über zwei Amstzeiten
Die Linksgrüne Bewegung hatte im Jahr 2017 eine Regierungskoalition mit der konservativen Unabhängigkeitspartei und der zentrumsorientierten Progressiven Partei gebildet. Diese Koalition wurde nach den Wahlen von 2021 fortgesetzt, obwohl Katríns Partei drei Sitze im Parlament eingebüsst hatte. Die Partei hatte sich von aktuellen wie ehemaligen Mitgliedern Kritik über die politischen Ziele und die zahlreichen Kompromisse zugunsten der Koalitionspartner gefallen lassen müssen.

Position überdenken und besser kommunizieren
Auf einem Treffen der Parteiführung an diesem Wochenende betonte Katrín, dass jeder in der Parteiführung, sie eingeschlossen, seine Haltung überdenken müsse. RÚV gegenüber äusserte sie, sei werde nicht als Parteivorsitzende zurücktreten. “Aber ich glaube es ist klug, wenn die Umfragen derart ausfallen, und es wäre unverantwortlich, das nicht zu tun, unsere Position zu überdenken, und das gilt für mich wie für andere in der Parteiführung.”
“Ich denke nicht, dass diese Umfrage den Erfolg wiederspiegelt, den wir bei der Führung einer Koalitionsregierung durch schwierige Zeiten hatten,“ sagt Katrín, gibt aber zu, das vorherige Umfragen ebenfalls schlechte Zahlen ergeben hatten.
„Es sollte uns alle in der Bewegung zum nachdenken bringen, was wir da eigentlich tun. Es ist auch wichtig, den Erfolg, den wir erzielt haben, besser zu kommunizieren.“
Katrín glaubt, dass die Linksgrüne Bewegung immer noch einen wichtigen Platz in der isländischen Politik hält, und dass sie auf einen Aufschwung hofft. „Ich wäre nicht seit 20 Jahren in der Politik, wenn ich nicht eine optimistische Person wäre,“ sagte sie.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts