Ehemaliger Aussenminister des sexuellen Missbrauchs angeklagt Skip to content
Jón Baldvin Hannibalsson
Photo: Stundin published four interviews on Saturday with women who recount sexual harassment at the hands of Jón Baldvin..

Ehemaliger Aussenminister des sexuellen Missbrauchs angeklagt

Die Staatsanwaltschaft hat den früheren Aussenminister Jón Baldvin Hannibalsson des sexuellen Missbrauchs angeklagt, berichtet RÚV. Jón gab die Anklage selber in einer Kolumne des Printmagazins Morgunblaðið bekannt. Der frühere Aussenminister, Finanzminister und Diplomat war zuvor von 23 Frauen der sexuellen Gewalt in einem Zeitraum von mehr als 50 Jahren beschuldigt worden. Seine eigene Tochter beschuldigte ihn des Übergriffs und wurde dafür von ihm wegen Meineids angezeigt.

In der Anklageschrift heisst es, Jón Baldvin habe eine Frau, die sich in seinem Haus als Besucherin aufhielt, “über die Kleidung den Hintern auf und ab gestreichelt”. Jón nannte die Anklage fabriziert und einen organisierten Angriff auf seine Reputation.

Jón Baldvin Hannibalsson amtierte von 1988 bis 1995 als Aussenminister, sowie von 1987 bis 1988 als Finanzminister. Er sass von 1982 bis 1998 als Abgeordneter im Parlament. Später war er isländischer Botschafter in den USA und in Finnland.
Jón Baldvin war während seiner Amtszeit als Aussenminister auch bekannt für seine Unterstützung der baltischen Länder im Separationsprozess von der UdSSR. Er ist Träger des lithauischen Grosskreuzes des Kommandanten für seine Anerkennung der Unabhängigkeit von der Sowietunion.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter