Zertrümmerte Autoscheiben nach Geröllflug im Orkan Skip to content

Zertrümmerte Autoscheiben nach Geröllflug im Orkan

In der Gemeinde Suðursveit im Südosten des Landes, wo heute wegen Orkans die orangefarbene Warnstufe gilt, sind die Scheiben von Autos durch Sand und Geröllflug zertrümmert worden, berichtet RÚV.

Raymond Hoffmann, der sich am Landhotel Hala im Suðursveit befindet, sagt, mindestens vier Fahrzeuge und ein Reisebus hätten auf dem Parkplatz Schäden erlitten. Das Wetter war in der Nacht schon stürmisch gewesen und hatte sich zum Morgen hin weiter verschlechtert. Heute morgen gegen neun Uhr, als er die Schäden bemerkte, habe der Wind Geschwindigkeiten von um die 50 m/s gehabt, das sind 180 km/h.

Auch wenn es derzeit etwas ruhiger scheint, soll der Orkan in der Nacht an Stärke wieder zunehmen. Raymond bezeichnete den Aufenthalt im Freien als nicht sicher.

Doch zerbrochene Scheiben durch fliegendes Geröll, das passiert nicht nur Touristen. Auch der Astronom Sævar Helgi Bragason, den Isländern als Sterne-Sævar bekannt, hat einen kaputten Mietwagen zu beklagen. Er befindet sich in Vík í Mýrdal, wo Sturmböen an den Vulkanhängen heruntergehen und Sand und Geröll durch die Luft wirbeln.

Den ganzen Tag schon ist es im Südosten des Landes sehr stürmisch gewesen. Die zur Zeit anhaltende Windstille sei nur eine kleine Pause, bevor es nach 17 Uhr wieder kräftig weiterwehen soll.

Am Vormittag war unterhalb des Lómagnúpur im Südosten ein PKW von der Strasse gefegt worden. Der Fahrer hatte sich alleine im Fahrzeug befunden, er blieb unverletzt.

Im Süden des Landes mussten Mitglieder des Rettungsteams ausrücken um wetterverschreckte Touristen, die sich in der Nähe des Hlöðufell wohl verirrt hatten, ins nächste Dorf zu bringen. Sie hatten eine Reifenpanne gehabt und waren im Orkan mit dem Problem überfordert gewesen. Das Fahrzeug wurde zurückgelassen.

Im Norden herrschte seit dem frühen Morgen Schneesturm, viele Schulen sind seit gestern geschlossen, der öffentliche Nahverkehr kam streckenweise zum Erliegen. Auch Inlandsflüge zwischen Akureyri und der Hauptstadt, sowie den Westmännerinseln und Reykjavík mussten abgesagt werden. Um die Mittagszeit war die Ringstrasse im Möðrudalsöræfi geräumt, Wetterexperten rechnen jedoch damit dass die Einödenstrecke am Abend wieder gesperrt werden muss, weil sich wieder Schneeverwehungen gebildet haben. Auch der Vikurskarð zwischen Akureyri und Húsavík ist gesperrt und wird heute nicht mehr geräumt, man kann jedoch gegen eine Gebühr den Tunnel befahren.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter