Zahlreiche Rettungseinsätze am Wochenende Skip to content

Zahlreiche Rettungseinsätze am Wochenende

Rettungsteams aus dem Südland sind gestern Abend gegen 19 Uhr ausgerückt, um eine erschöpfte Wanderin vom Kattahryggur in der Þorsmörk zu holen. Während ihre Wandergruppe weiterzog, warteten die Freiwilligen mit der Erschöpften auf den Hubschrauber, der sie gegen 23 Uhr in bewohntes Gebiet flog. Zum Befinden der Frau gibt es bislang keine weiteren Angaben.

Das schöne Wochenenwetter hat den Freiwilligen von Landsbjörg zahlreiche Einsätze beschert. Am frühen Sonntagmorgen hatten erschöpfte Wanderer aus der Berghütte Kistufellsskäli nördlich des Vatnajökull abgeholt werden müssen, nach Mittag benötigte ein Landwirt die Unterstützung der Rettungsleute, um eine Rinderherde über den Fluss Tungufljót zu treiben.

Vier Autofahrer mussten um Hilfe bitten, einer sass in der Hólmsá auf der Fjallabakroute fest, ein anderer in der Þríhyrningsá im Ostland. Der dritte sass im Schlamm auf dem Sprengisandur fest, der vierte in einem kaputten Fahrzeug auf dem Hlöðufellsvegur im Südland.
Ausserdem halfen die Freiwilligen beim Krankentransport, als Verletzte vom Svartifoss, vom Snæfellsjökull und von Stórhöfði auf den Westmännerinseln geholt werden mussten.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter