WOW Air ist pleite - 4000 Passagiere sitzen in Island fest Skip to content
WOW air
Photo: Flug Flugvöllur flugáhöfn.

WOW Air ist pleite – 4000 Passagiere sitzen in Island fest

Die isländische Fluglinie WOW Air hat offiziell ihren Betrieb eingestellt, alle WOW Flüge sind abgesagt. Heute Morgen um halb neun wurde die Fluglizenz der Gesellschaft zurückgegeben. WOW Air hatte elf Flugzeuge in Betrieb.

Am vergangenen Dienstag hatten die Gläubiger der lilafarbenen Billiglinie die Schulden des Unternehmens in Aktien umgewandelt und damit das Unternehmen übernommen. Unternehmensgründer Skúli Mogensen war danach nicht mehr alleiniger Eigentümer.

Gestern hatte es dann gehiessen, man suche nach Investoren, die fünf Milliarden ISK (36,4 Mio EUR) in das bankrotte Unternehmen stecken wollten, damit es weiter am Markt operieren könne. Dieses Unterfangen ist gestern offensichtlich endgültig fehlgeschlagen.

Alle Flugzeuge der Linie sind am Boden, der letzte Flug war am frühen Morgen von Reykjavík aus nach Detroit gegangen. Insgesamt sitzen nach Schätzungen etwa 4000 Fahrgäste in Island fest.

Zur Stunde ist die Regierung zusammengetroffen, um die Lage zu besprechen.

Andere Fluggesellschaften haben sich schon bereiterklärt, ausserplanmässig günstige Tickets für festsitzende Passagiere auszustellen.

Die Behörde informiert, dass jeder, der sein Ticket per Kreditkarte erworben hat, sich beim Kreditkartenunternehmen über eine Rückerstattung erkundigen kann. Kunden, die per Reisebüro eine Paketreise mit WOW Air gebucht haben, etwa Hotel oder Mietwagen, setzen sich mit dem jeweiligen Veranstalter in Verbindung. Das europäische Pauschalreisengesetz sichert in solch einem Fall einen Heimtransport zu.  Geldansprüche können auch beim insolventen Unternehmen selbst geltend gemacht werden.

WOW Air hatte sich seit Monaten in finanziellen Schwierigkeiten befunden. Die Alarmglocken schrillten dann auch offiziell, als die Airline einen Verlust von 4,8 Mrd ISK (36,6 Mio EUR) für den Zeitraum von Juli 2017 bis Juli 2018 verkündete.

Die Fluglinie war im Jahr 2011 gegründet worden und wuchs rasend schnell zu einem weltweit operierenden Unternehmen an. Im Gründungsjahr nutzten 110.000 Fluggäste die Linie, im Jahr 2013 waren es bereits 415.000 Passagiere.

Im Jahr 2016 hatte sich die Zahl der Fluggäste auf 1.669.000 Fluggäste vervierfacht. Mit dem Reiseboom nach Island stiegen die Buchungen bei WOW Air zwischen 2016 und 2017 dann explosionsartig um 69 Prozent an, 2.800.000 Passagiere nutzten die lilafarbene Fluglinie. Ein solch rasantes Wachstum musste irgendwann Konzequenzen haben.

WOW Air ist neben Primera Air die zweite Billigfluglinie, die in kurzer Zeit Insolvenz anmeldet.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter