Vulkanausbruch zuende? Piloten fotografieren leeren Krater Skip to content
Photo: Golli. Hikers overlooking lava flowing onto the protective barrier. .

Vulkanausbruch zuende? Piloten fotografieren leeren Krater

Neusten Fotos vom Ausbruchskrater in den Geldingadalir nach zu urteilen könnte der Vulkanausbruch beendet sein, denn im Krater ist keine glühende Lava mehr zu sehen, berichtet mbl.is.
Lovísa Mjöll Guðmunds­dótt­ir, eine Expertin für Vulkane und Naturkatastrophen beim isländischen Wetterdienst, gab an, man prüfe derzeit, ob der Ausbruch tatsächlich beendet sei.
“Das ist zu früh für eine Aussage. Das kann sein, dass sich dort ein Druckabfall ereignet hat, und dann dauert es etwas, bis wieder Lava aus dem Krater wallt. Es ist die Frage, ob das passiert, oder ob es einfach zuende ist.”

/

Der Hubschrauberpilot Gísli Gíslason war einer der Piloten, die das Ausbruchsgebiet heute überflogen haben. Er meint, der Schlot sehe aus als ob er 10 Jahre alt sei.
Möglicherweise ist ein leerer Krater vorher schon mal vorgekommen, mit dem Unterschied dass man davon keine Bilder hat. Jetzt bleibt nichts anderes übrig als zu warten, was sich als nächstes tut. Gíslis Luftaufnahme sieht man hier.

In den vergangenen Tagen hatte der Vulkan allerlei Scharaden präsentiert und zuletzt in den Nächten grosse Mengen Lava gefördert. Man ging davon aus, dass die Hauptmenge unterirdisch fliesst. Die Perioden von Lavafluss über den Kraterrand waren allerdings von immer länger andauernden Pausen unterbrochen worden. Letzte Nacht war dann schwarzer Rauch aus dem Krater aufgestiegen, nachdem viel Material auf die Lavadecke und nach Nátthagi hineingeflossen war. Gegen 22 Uhr öffnete sich ein zweiter kleiner Krater und förderte Lava.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts