Vulkanausbruch: Fluglotsen sagen Streik für morgen ab Skip to content
Keflavík airport Icelandair
Photo: Flug Flugvöllur flugáhöfn Flugfélög.

Vulkanausbruch: Fluglotsen sagen Streik für morgen ab

Der für morgen früh geplante Streik der Fluglotsen wird wegen des Vulkanausbruchs auf der Halbinsel Reykjanes nicht stattfinden. Das bestätigte Gewerkschaftschef Arnar Hjálmarsson mbl.is gegenüber. Die Streikrunde hatte am 12. Dezember begonnen und jeweils zweimal pro Woche die Morgenflüge von Icelandair und Play betroffen.

Der Vulkanausbruch, der in der vergangenen Nacht nördlich von Grindavík begonnen hatte, sorgt durch seine Gase zwar für schlechte Luft in der Region, hat aber keine Auswirkungen auf den Luftverkehr, und der internationale Flughafen Keflavík bleibt trotz seiner Nähe zum Ausbruchsort geöffnet.
„Die Sicherheit unserer Fluggäste und Mitarbeiter hat stets oberste Priorität und alle Entscheidungen werden in diesem Sinne getroffen,“ heisst es in einer Mitteilung der Fluggesellschaft Icelandair. Sollte es Änderungen durch den Vulkanausbruch geben, werde man Passagiere kontaktieren. Auch Play bittet darum, jetzt ein besonderes Auge auf Emails zu haben.

Der für morgen geplante Fluglotsenstreik war der letzte in diesem Jahr. Am 1. Oktober war der Tarifvertrag der 152 Fluglotsen ausgelaufen, und bislang hatten die Verhandlungsparteien sich auf keinen neuen einigen können.
Die Arbeitsniederlegung hatte Notfälle und Flüge der isländischen Küstenwache ausgenommen.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter