Tourist in der Brúará ertrunken Skip to content
fatal accident Iceland, candle, death

Tourist in der Brúará ertrunken

Vorgstern ist ein Mann ums Leben gekommen, nachdem er in den Fluss Brúará in Südisland gefallen war. Die Strömung hatte ihn beim Versuch, seinen Sohn zu retten, mitgerissen.
Einer Meldung der Polizei zufolge war der Mann kanadischer Staatsbürger mit Wohnsitz in den USA. Er war in den Fluss gestiegen, um seinen ins Wasser gefallenen Sohn zu retten. Den Sohn konnte er ans Ufer bringen, doch bei der Aktion wurde er durch die heftige und eiskalte Strömung davongetragen. Die Brúará hat ein felsiges Bett mit viel Geröll unter der Wasseroberfläche, und ist von starker Strömung gekennzeichnet.
An der Bergungsaktion beteiligten sich die Rettungskräfte der Region, gefunden wurde die Leiche des Mannes jedoch von Hubschrauber der Küstenwache etwa 500 Meter stromabwärts.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter