Skaftá: Bislang keine Überflutung der Ringstrasse Skip to content
Photo: Route 1 west of the village of Kirkjubæjarklaustur flooded during the Skaftá glacial outburst flood in 2018.

Skaftá: Bislang keine Überflutung der Ringstrasse

Der Gletscherlauf in der Skaftá ist nun doch geringer ausgefallen als erwartet. Bislang war es nicht nötig, die Ringstrasse zu sperren, berichtet mbl.is.
Der Wasserstand fällt langsam, und man hält es für wahrscheinlich, dass ein Höchststand bereits am Sveinstindur und am Eldvatn erreicht worden war. Zur Zeit bildet das Gletscherwasser an einigen Stellen Seen, die bis an die Strasse heranreichen. Die Sperrvorrichtungen bleiben daher vorerst an Ort und Stelle, um bei Bedarf schnell aufgebaut werden zu können.

Nach Angaben von Þorsteinn Þorsteinsson, Experte des Wetterdienstes, geht man davon aus, dass sich der östliche Kratersee heute vollständig entleert, denn um die 70 Prozent seines Inhalts sind vermutlich bereits am Sveinstindur vorbeigeflossen. Die Durchflussmenge ist deutlich reduziert, sie hatte bei diesem Gletscherlauf eine Menge von 1500 Kubikmeter pro Sekunde erreicht. Inzwischen liegt sie bei 1100 Kubikmeter pro Sekunde. Beim Eldvatn hatte sie nur noch 600 Kubikmeter betragen, 900 Kubikmeter weniger als weiter oben am Sveinstindur, wo sich die Messstation befindet. Der Unterschied könnte daran liegen dass ein Teil des Wassers in den Arm der Skaftá läuft, der bei Kirkjubæjarklaustur vorbeifliesst. Grosse Wassermengen verteilen sich auch in die Eldhraun.

Þorsteinn zufolge ist der diesjährige Gletscherlauf eher ungewöhnlich, weil Schmelzwasser, ein hoher Grundwasserstand und der kurz zuvor stattgefundene Lauf aus dem westlichen Kratersee die Wassermenge beinflusst haben. Auch wenn die Gesamtwassermenge in diesem Jahr geringer als im Jahr 2015 ausgefallen ist, als die Ringstrasse nicht überflutet wurde, gibt es derzeit immer noch die Möglichkeit, dass die Strasse in den Fluten versinkt und temporär gesperrt werden muss.  Im Nachrichtenlink findet man aktuelle Fotos aus dem Gebiet.
Autofahrer in der Region sollten sich daher vor der Abfahrt über mögliche Sperrungen informieren.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts