Schlammlawine zwischen Grenivík und Akureyri reisst zwei Fahrzeuge mit Skip to content
landslide iceland
Photo: Lögreglan á Norðurlandi eystra – Facebook.

Schlammlawine zwischen Grenivík und Akureyri reisst zwei Fahrzeuge mit

Gestern Morgen ist kurz nach 6 Uhr eine Schlammlawine auf die Strasse zwischen Grenivík nach Akureyri im Eyjafjörður gerutscht. Zwei Fahrzeuge landeten in den Schlammmassen. Einer der beiden Fahrer meint, sie hätten unglaubliches Glück gehabt, dass niemand verletzt wurde, als die Fahrzeuge vom Schlamm davongetragen wurden, berichtet RÚV.
Die Lawine hatte sich aus dem Bergkamm am Kræðufjall gelöst, nördlich der Abzweigung zum Vikurskarð. Sie liegt auf einer Länge von ca 70 Metern etwa ein Meter hoch über der Strasse. Fotos der Polizei gibt es hier.
Nach der grossen Lawine haben sich offenbar noch kleinere Schlammmassen gelöst, so der Hochwasserexperte Sveinn Brynjólfsson vom isländischen Wetterdienst, denn man könne erkennen, dass sich die im Schlamm feststeckenden Fahrzeuge immer noch bewegten. Der Schlamm sei mit hohem Tempo vom Berg heruntergerutscht.

In einem der Autos befand sich Ægir Jóhannsson auf dem Weg zur Arbeit. Er sagt, es sei schwer gewesen, zu begreifen, was da eigentlich los war, als er im Stockfinsteren in den Schlamm hineinfuhr. Er habe noch versucht, zurückzusetzen, doch da sei eine zweite Lawine gekommen und habe das Auto mitgetragen und gedreht, sodass er von der Strasse rutschte. Dann habe er das andere Fahrzeug gesehen, und den Fahrer, dem es gelungen war, auszusteigen.“Er balancierte dort über den Schlamm. Das ist nicht leicht und gar nicht lustig gewesen, in dem anderen Auto zu sitzen, muss schrecklich gewesen sein,” meint Ægir.

Die Strasse nach Grenivík ist immer noch gesperrt, weil auch weiterhin dort Lawinengefahr herrscht. Eine Umleitung besteht über Dalsmynni.

 

.

Share article

Facebook
Twitter

AD

Recommended Posts

AD