Reykjanes: Tausende pilgern zur Lava Skip to content
Reykjanes eruption August 3 2022
Photo: Almannavarnadeild ríkislögreglustjóra/Facebook. Picture taken from the .

Reykjanes: Tausende pilgern zur Lava

Die Öffentlichkeit wird gebeten, dem Gebiet des neuen Vulkanausbruchs auf der Halbinsel Reykjanes vorerst fernzubleiben. Bislang haben die Behörden noch nichts gesperrt, sie weisen jedoch auf die Gefahren hin und bitten die Bevölkerung, von Wanderungen zur Lava abzusehen, bis man sich ein Bild der Lage machen kann, bzw bis Wanderwege gekennzeichnet wurden.
Der Ausbruch hatte gegen halb zwei heute Mittag begonnen, aus einer etwa 300 Meter langen Spalte ganz in der Nähe des alten Ausbruchsgebietes sprudelt rotglühende Lava.
Für das Gebiet gilt ein vorläufiges Überflugverbot.

Die Bitte der Behörden verhallte jedoch ungehört, und Schätzungen zufolge haben sich an die 10.000 Menschen auf den 17 Kilometer langen Weg zum Ausbruchsgebiet gemacht.
Bei der Pressekonferenz am Nachmittag schätzte der Vulkanologe Magnús Tumi Guðmundsson, dass dieser Vulkanausbruch fünf bis zehnmal grösser sei als der im vergangenen Jahr. Auch mit mehr Gasausstoss sei zu rechnen, sagte Elín Björk Jónasdóttir vom Wetterdienst, weswegen Besucher unbedingt darauf achten sollten, sich nicht in Niederungen aufzuhalten.  Kinder haben im Ausbruchsgebiet nichts verloren. Momentan verursacht das Gas noch keine Probleme, wenn sich aber zum Wochenende der Wind dreht, dürfte man das Gas auch in bewohnten Gebieten verspüren.
Die Behörden weisen darauf hin, dass die Wanderung zum neuen Ausbruchsgebiet anspruchsvoller sei als im letzten Jahr und nur für gut ausgerüstete und geübte Wanderer eeignet sei.
Hier gibt es Fotos aus der Luft von isländischen Zivilschutz.

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts