Kranavatn - Neue Initiative für Leitungswasser Skip to content

Kranavatn – Neue Initiative für Leitungswasser

Die Marketingabteilung der isländischen Fremdenverkehrsbehörde hat eine neue Initiative gestartet, mit der Besucher der Insel dazu animiert werden sollen, Leitungswasser in Mehrwegflaschen abzufüllen, statt Plastikflaschen zu kaufen.

Wie auf der Webseite von Inspired by Iceland zu lesen ist, trauen 70 Prozent aller Touristen dem Leitungswasser nicht und kaufen lieber in Plastikflaschen abgefülltes Wasser zum Trinken. 80 Prozent dieser Plastikflaschen landet auf dem Müll oder gar im Meer.

Kranavatn ist isländisch für Leitungswasser. Das isländische Leitungswasser wird regelmässig überprüft, es stammt aus Quellen und Bohrlöchern und zeichnet sich dadurch aus, dass es durch diccke Schichten aus Lava und Sand geronnen ist und so auf natürliche Weise gefiltert wurde.

In der Nähe von Siedlungen sollte man kein Wasser aus Bächen trinken, da vielerorts keine Kanalisation vorhanden ist.

Gletscherflüsse enthalten einen hohen Anteil an Sedimenten und Schwebstoffen und bieten daher kein Trinkwasser.

Für die Initiative “Kranavatn” wurde ein schmissiges Video gedreht, welches man hier anschauen kann.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter