Klettersteig auf die Esja in Arbeit Skip to content

Klettersteig auf die Esja in Arbeit

By Dagmar Trodler

esja mountain reykjavik

Die isländischen Bergsteigerbrüder Haraldur Örn und Örvar Þór Ólafsson haben angekündigt, in diesem Sommer auf dem Reykjavíker Hausberg Esja einen Klettersteig zu eröffnen.

Klettersteige, in Italien Via Ferrata genannt, sind Kletterrouten, die mit Seilen, Kabeln, Brücken, mit Stufen und anderen Strukturen ausgestattet werden, und Nutzern ein Klettererlebnis bieten, ohne dass spezielle Kletterausrüstung oder Training vonnöten sind. Die Idee stammt aus Italien und wurde während des 1. Weltkriegs umgesetzt, um Truppenbewegungen zu erleichtern. Die Klettersteige finden sich inzwischen überall in den Alpen.

Haraldur Örn, auch der Polfahrer genannt, hat die sogenannten sieben Gipfel erklommen, und ist sowohl zum Nordpol als auch zum Südpol gelaufen. Mbl.is gegenüber gab er an, derzeit würden die letzten Genehmigungen für den Klettersteig an der Esja zusammengetragen.

Der Steig soll am Fálkaklettur beginnen, einem Felsen, der etwa einen Kilometer vom Parkplatz entfernt liegt und für viele Wanderer der Beginn ihrer Tagestour zum Aussichtspunkt Steinn markiert. Haraldur betont, dass bei der Planung des Projektes besonderer Wert auf Sicherheit gelegt wird, damit die Öffentlichkeit den Klettersteig ohne Sorge nutzen kann.
Er bekräftigt, dass die Wanderung nach Steinn auf dem Klettersteig ein ganz anderes Erlebnis sein wird. Teil der Tour soll eine 40 Meter lange Hängebrücke werden. Derzeit befinde sich das Projekt in den letzten Zügen, und wenn alles gut geht, dann kann der Klettersteig noch in diesem Sommer eröffnet werden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!