Kleiner Gletscherlauf in der Fremri-Emstruá Skip to content

Kleiner Gletscherlauf in der Fremri-Emstruá

Ein Gletscherlauf ergiesst sich aller Wahrscheinlichkeit gerade in den Fluss Fremri Emstruá, gibt der isländische Wetterdienst bekannt. Die Hütenwarte in der Berghütte Emstruskáli hätten gestern morgen starken Schwefelgeruch gemeldet, berichtet mbl.is.
Die Hütte Emstruskáli liegt an dem beliebten Wanderweg Laugavegur zwischen Landmannalaugar und der Þórsmörk. Der Fluss Emstruá entspringt aus dem Gletscher Entujökull und fliesst in den Markarfljót. Kleinere Gletscherläufe mit starkem Schwefelgeruch kommen in diesem Gebiet fast jedes Jahr vor.

Es wird erneut darauf hingewiesen dass durch den Gletscherlauf keine grosse Gefahr zu erwarten ist, dass aber eine Gasentwicklung an der Quelle des Flusses und in Senken in der Landschaft rund um den Fluss eine Gefahr darstellen kann. Das Gas kann u.a. Reizungen in den Augen und im Rachen verursachen, sobald man dies bemerkt, wird empfohlen, sich weiter oben in der Landschaft und vom Fluss weg zu bewegen, heisst es in einer Mitteilung der Wetterbehörde, die auch für die Überwachung der Vulkane im Land zuständig ist.
Der diensthabende Vulkanloge beim Wetterdienst sagte, die Gasbelastung sei gestern Mittag schon niedriger gewesen  und auch bei der Polizei, die das Gelände überprüft habe, hätten die Geräte nur wenig Gasverschmutzung gemessen.
In die Emstruá fliesse in der Regel eher wenig Wasser aus dem Gletscher, die Gasbelastung sei hier die grössere Gefahr.
Der Geruchssinn kann bei hohen Gaswerten ausfallen, deswegen sollte man seiner Nase nicht trauen, wenn man Schwefelgeruch wahrnimmt und sich rechtzetig in Sicherheit bringen.
Der Gletscherlauf dürfte ein paar Tage andauern.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter