Island beteiligt sich am ETIAS Visasystem für Reisende ausserhalb Schengens Skip to content

Island beteiligt sich am ETIAS Visasystem für Reisende ausserhalb Schengens

Ab dem kommenden Jahr zahlen Touristen aus Ländern ausserhalb von Schengenbereich und EU eine Einreisegebühr von sieben Euro oder 1000 ISK. Damit beteiligt sich Island an dem neuen Visasystem ETIAS, welches die Sicherheit an den Grenzen Europas verbessern und auch Einnahmen bringen soll, berichtet RÚV.
Das System wird in den USA bereits seit 15 Jahren benutzt. Dort muss der Einreisende sich vor der Ankunft im Land im Internet registrieren und dafür eine Gebühr von 15 Dollar bezahlen. Auch Australien und Neuseeland arbeiten mit solchen Systemen, in Grossbritannien ist es in Vorbereitung, und Europa schliesst sich nun an.

Registrierung online
Nach mehrjähriger Vorbereitung soll das System Mitte nächsten Jahres in Betrieb gehen. Dann müssen Touristen aus Ländern ausserhalb der EU und des Schengengebietes vor ihrer Reise online eine Reisegenehmigung einholen. In dem Formular sind persönliche Daten anzugeben, das Ganze kostet dann sieben Euro oder 1000 ISK. Kinder und ältere Personen sind von der Gebühr ausgenommen. Das Genehmigungssystem soll zunächst für drei Jahre betrieben werden und gilt für sämtliche Schengenländer, damit auch für Island

Keine Touristentaxe, sondern Verwaltungsgebühr
Im Jahr 2016 hatte es öffentliche Diskussionen zu einer angedachten Touristentaxe gegeben, als klar wurde, dass der Tourismus sich in Island zu einem wachsenden Beschäftigungszweig mauserte. Damals ging es um eine Einreisegebühr, mit der Naturschutz und Instandhaltung touristischer Orte finanziert werden sollten. Aus den Ideen ist jedoch nie etwas geworden.

Die ETIAS-Gebühren gelangen jedoch nicht in den isländischen Staatshaushalt. Nach Informationen des Innenministeriums werden sie genutzt, um den Verwaltungsapparat zu finanzieren. Sollte am Ende doch ein Erlös übrig bleiben, fliesst der in den EU-Haushalt.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter