Erstes Busunternehmen stellt auf Elektrobusse um Skip to content
Photo: Screenshot Vísir.

Erstes Busunternehmen stellt auf Elektrobusse um

Das Reisebusunternehmen Guðmundur Tyrfingsson (GTS) in Selfoss stellt seine gesamte Busflotte auf Elektroantrieb um, berichtet Vísir. In der vergangenen Woche war der erste Luxusbus mit Infrastrukturminister Sigurður Ingi Jóhannesson ehrenhalber am Steuer eingeweiht worden, in den kommenden fünf Jahren sollen weitere 40 Reisebusse folgen. Auch kleinere Elektrobusse für 20 bis 30 Fahrgäste sind bereits bestellt und werden noch in diesem Sommer ausgeliefert.

Das Reiseunternehmen Guðmundur Tyrfingsson ehf., (GTS) war im Jahr 1969 gegründet worden und ist immer noch als Familienbetrieb in der Tourismusbranche tätig. Nun also wird der Schritt in den grünen Reisestil vollzogen. Der erste Reisebus verfügt über 49 Ledersitze und USB-Anschluss für jeden Fahrgast, und seine Reichweite beträgt unter besten Bedingungen 350 bis 400 Kilometer, erklärt GTS-Chef Tyrfingur Guðmundsson.

Als nächstes auf dem Programm steht eine 1440 kW starke Ladestation auf dem Betriebsgelände, die einen Bus innerhalb einer Stunde aufladen kann. Die dann grösste Ladestation in Island soll am Ende von allen grossen und kleinen Fahrzeugen genutzt werden können, verspricht Tyrfingur: “Wir planen das nächste riesige Projekt, wo wir 28 bis 30 Autos aufladen können, und das steht dann allen offen. Genau das fehlte nämlich, und das fehlt uns überall, um diese Fahrzeuge auf gute Weise nutzen zu können.” Errichtet wird die speziell für kalte Regionen ausgelegte Ladestation von Experten aus Norwegen,
Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, die Energiewende im touristischen Personentransport in Island anzuführen und setzt ganz auf grüne Energie und Umweltfreundlichkeit.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter