Erster Nachtfrost in Reykjavík und Þingvellir Skip to content

Erster Nachtfrost in Reykjavík und Þingvellir

In der vergangenen Nacht hat es in Reykjavík den ersten Nachfrost gegeben, berichtet mbl.is. Die Bodentemperatur war dort auf -3,4 Grad gefallen.
Die Lufttemperatur blieb über dem Nullpunkt, weil sie in zwei Metern Höhe gemessen wird, bestätigte Helga Ívarsdóttir vom isländischen Wetterdienst.

Am kältesten war es in Þingvellir, dort fiel die Lufttemperatur auf -4,3 Grad. Auf Platz zwei der kältesten Orte lagen der Sandskeið und Torfur.
Auch im Hochland gab es den ersten Nachfrost, am kältesten war es im Möðrudalur, am Veiðivatnajökull und am Dyngjujökull.

Wer also in diesen Tagen wandert und zeltet, sollte seine Ausrüstung noch einmal kritisch überprüfen. Für den Mittwoch stehen vor allem im Süden und im südlichen Hochland schwere Regenfälle und starker Wind auf dem Programm, an den Veiðivötn mit Orkanstärke von bis zu 20 m/s.

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts