Eisstau an der Jökulsá á Fjöllum, Ringstrasse nachts gesperrt Skip to content
Photo: ice jam, Jökulsá á Fjöllum. Screenshot RÚV.

Eisstau an der Jökulsá á Fjöllum, Ringstrasse nachts gesperrt

Die Ungewissheitsstufe des Zivilschutzes gilt am Fluss Jökulsá á Fjöllum im Norden des Landes, nachdem ein Eisstau im Fluss Überschwemmungsgefahren mit sich brachte. Die Ringstrasse zwischen dem Mývatnssveit und Egilsstaðir ist zur Zeit nur zwischen 9.00 Uhr und 18.00 Uhr geöffnet.Der Ringstrassenverkehr wird dort durch die Polizei geregelt.

Zeitgleich zur starken Eisschollenbildung ist auch der Wasserstand in dem Gletscherfluss hoch, am Mittwoch hatte dies dazu geführt, dass die Jökulsá Eismassen auf die Ringstrasse schob und sie versperrte. Bislang hat die Brücke keine Schäden davongetragen. Noch am gleichen Abend schaufelten sich Bagger der Strassenverwaltung durch die Eismassen, die in dieser Menge noch niemand in der Region erlebt hatte. Der Eisstau reichte nach Aussage des Baggerführers drei Kilometer den Fluss hinauf.

ice jam Jökulsá á Fjöllum

Nach Angaben des Wetterdienstes liegen die Temperaturen im Norden des Landes auch in den kommenden Tagen weit unter dem Gefrierpunkt, daher bleibt die Gefahr von Eisschollen bestehen.
Seit gestern ist der Wasserpegel unter der Brücke gefallen, doch immer noch liegt er nur etwa einen Meter unter dem Brückenboden. Die Brücke wird ständig vor Ort überwacht, der Wasserstand täglich ermittelt. Die nächtliche Sperrung bleibt vorerst weiterhin bestehen, wer nach 18 Uhr dort reisen muss, kann die Strasse 85 durch den Nordosten benutzen.

Hier gibt es einen Nachrichtenfilm zur Lage vor Ort.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter