E.Coli Infektionen im Bláskógabyggð Skip to content
Photo: Snæfellsnes – Landbrotalaug / Hot Spring – Summer – Rainy.

E.Coli Infektionen im Bláskógabyggð

Im Bezirk Bláskógabyggð in Südisland, das ist die Region um den Golden Circle, sind einige Fälle von Infektionen mit dem E. Coli Bakterium aufgetaucht. Zwei Kinder, die sich angesteckt hatten, mussten ins Krankenhaus eingewiesen werden, sie sind schwer erkrankt und leiden an Nierenversagen, wie der isländische Seuchenfacharzt Þórólfur Guðnason gestern in den Abendnachrichten mitteilte.

In den vergangenen drei Wochen sind vier Kinder an einer auf Escherichia Coli zurückzuführenden Infektion erkrankt. Die Kinder im Alter zwischen fünf Monaten und sieben Jahren stammen aus Reykjavík, waren jedoch in Bláskógabyggð gewesen. Zwei der vier sind Geschwister. Es gab zwar keinen Kontakt zwischen den Erkrankten, doch hatten sie sich alle am selben Ort aufgehalten.

Alle Personen, die in den vergangenen zwei bis drei Wochen im Bláskógabyggð unterwegs gewesen sind und blutigen Durchfall hatten, werden gebeten, sich beim Arzt zu melden, damit eine eventuelle Ansteckung mit dem E. Coli Keim ausgeschlosen werden kann.

Das Bakterium Escherichia Coli kann durch kontaminiertes Obst und Gemüse, unpasteurisierte Milch und Milchprodukte (die in Island ohnehin verboten sind), durch ungenügend gegartes Fleisch, sowie durch kontaminiertes Trinkwasser übertragen werden.

Vor allem in den Sommermonaten sollte man in der Nähe von Besiedlungen kein Wasser aus Flüssen oder Bächen benutzen, da es ein flächendeckendes Netz von Kläranlagen wie auf dem Kontinent hier nicht gibt.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter