Hilferuf der isländischen Tourismusindustrie

Der Verband der Isländischen Tourismusindustrie SAF gab vergangene Woche eine Erklärung heraus, in der er seine tiefe Besorgnis über die Organisation der offiziellen Marketing-Initiativen im Tourismusbereich ausdrückt und die Regierung zur Zusammenarbeit auffordert.

Nordische Staaten befürworten Islands EU-Bewerbung

Premierministerin Jóhanna Sigurdardóttir erklärte nach einem Treffen in Egilsstadir (Ostisland) mit ihren Kollegen aus den anderen nordischen Staaten, diese ständen Islands Plan, sich um die Mitgliedschaft in der Europäischen Union zu bewerben, positiv gegenüber.

Eva Joly fordert mehr Unterstützung bei Island-Ermittlungen

Die französisch-norwegische Korruptionsermittlerin Eva Joly hat gestern Abend im Interview, in der Sendung Kastljós des isländischen Fernsehens RÚV, mehr finanzielle Unterstützung gefordert. Sie wurde von der isländischen Regierung beauftragt, bei den Ermittlungen zur Aufklärung der Bankenkrise zu helfen.

Island schiebt weiterhin Flüchtlinge nach Griechenland ab

Der Generalausschuss des Althingi Parlaments hat ein Gutachten über die Postition der Asylbewerber in Griechenland und der Dublin Verordnung im Bericht des Justizministeriums verfasst, mit dem Schluss, dass sich die Bedingungen verbessert haben und Island weiterhin Flüchtlinge dort hin abschieben kann, wie es auch die anderen nordischen Länder handhaben.

Island präsentiert neue Richtlinie für die Dorschfischerei

Die Regierung hat eine neue Richtlinie für die Dorschfischerei ausgearbeitet, welche für die kommenden fünf Jahre gelten wird. Darin wird geregelt, dass der Anteil des gefangenen Fischs nie die 20 Prozent des ausgewiesenen Dorschbestandes überschreiten darf.

Islands EU-Beitritt Priorität für Schweden

Der schwedische Aussenminister Carl Bildt hat gestern auf einer Pressekonferenz in Reykjavík verkündet, dass der EU-Beitritt Islands Priorität für Schweden während ihrer anstehenden sechsmonatigen EU-Präsidentschaft haben wird. Die Pressekonferenz fand im Rahmen eines Treffens der nordischen Aussenminister statt.

Taucher säubern Unterwasser-Hydrothermal-Quellen

Eine Gruppe von isländischen und ausländischen Tauchern haben letzte Woche die Hydrothermal-Quellen auf dem Meeresboden im Fjord Eyjafjördur in Nordisland für die kommende Tauchsaison gesäubert. Diese Schloten mit ihren weissen Säulen sind einzigartige und mittlerweile sehr populäre Ziele für Taucher.

Ölfirmen geben verfrühte Preissteigerung zu

Drei isländische Ölfirmen haben zugegeben, dass sie die Benzinpreise zu früh erhöht haben, nach dem der Gesetzesentwurf der isländischen Regierung zur Erhöhung des Benzinpreises verabschiedet wurde.

Hunderte demonstrieren in Island gegen Icesave Einigung

Fast 900 Menschen protestierten gestern auf dem Austurvöllur Platz vor dem Parlament in Reykjavík gegen die vereinbarte Verpflichtung Islands gegenüber den Icesave Geschädigten der Landsbanki Bank.

Die Niederlande schlägt Island mit 2:1

Die niederländische Fussballmannschaft hat am Samstag in Reykjavík Island mit 2:1 im Qualifikationsspiel um eine Weltmeisterschaftsteilnahme geschlagen. Das niederländische Mannschaft hat ihr Ticket für die Weltmeisterschaft in Südafrika nun in der Tasche, Island hingegen muss am Mittwoch gegen Mazedonien spielen.

Islands Walfleisch-Export nach Japan in Gefahr

Laut eines aufgezeichneten Telefongesprächs zwischen einem Greenpeace Vertreter und dem Geschäftsführer der Asian Trading Co. Ltd. in Japan, besteht dieses Jahr kein Interesse bei Japans Hauptimporteuer isländisches Walfleisch von Island abzukaufen.

Island, England und die Niederlande einig über Icesave

Die isländische Regierung hat zugestimmt, einen Kredit in Höhe von 3.88 Mrd. EUR (5.44 Mrd. USD) aufzunehmen, den sie von England und den Niederlanden erhält. Damit werden die Icesave Geschädigten, welche ihr Geld bei der Landsbanki Bank während des Bankenkollaps verloren haben, entschädigt.