Tausend Jahre alter Kuhstall entdeckt

Archäologen haben bei Keldudalur im Skagafjord einen besonders gut erhaltenen Kuhstall aus dem 10. Jahrhundert ausgegraben. Es ist der erste Kuhstall aus der Besiedlungszeit, der in Nordisland entdeckt wurde.

Kaupthing und das Bankgeheimnis

Rund 30.000 deutsche Sparen warten darauf, dass ihre Gelder, die sie bei der pleite gegangenen isländischen Bank Kaupthing angelegt hatten, zurückgezahlt werden. Am 6. Juli gab das Abwicklungskomitee von Kaupthing bekannt, die Forderungen könnten nun angemeldet werden.

Island und die EU im Spiegel der deutschen Presse

Vor einer Woche beauftragten die EU-Aussenminister die Europäische Kommission, das Beitrittsgesuch Islands zu prüfen. Die Schritte Islands in Richtung EU werden in Deutschland von zustimmenden aber auch skeptischen Äusserungen begleitet.

Erró: provokativ, poppig, politisch

Erró gilt als der bekannteste zeitgenössische Künstler Islands. Er wurde 1932 als Gudmundur Gudmundsson in Ólafsvík geboren. Nach dem Kunststudium in Reykjavík, Oslo und Florenz zog er 1958 nach Paris.

Neuausgabe der Isländersagas erscheint 2011

„Sagenhaftes Island“, unter diesem Motto wird sich Island als Gastland auf der Frankfurter Buchmesse 2011 präsentieren. Neben Übersetzungen moderner isländischer Autoren wird mit Hochdruck an einer Neuübersetzung der Isländersagas gearbeitet.

Der Hundstage-König von Island

Im Sommer vor zweihundert Jahren erlebte die dänische Kolonie Island eine kurze Periode der Unabhängigkeit. In London kam der kriegsgefangene Däne Jorgen Jorgenson mit einem Kreis um den Botaniker Sir Joseph Banks in Kontakt. Banks, der 1772 eine Expedition nach Island unternommen hatte, propagierte, Island von der dänischer Herrschaft zu befreien.

Makrelen schwärmen für Island

Die Makrelenschwärme, die noch vor zehn Jahren Island mieden, ziehen nun aus den norwegischen Gewässern zunehmend in die kühleren isländischen Fanggebiete. Das sorgt international für heftige Auseinandersetzungen.

Neue Cafés in historischem Ambiente

Ein 120 Jahre altes Haus im Zentrum von Saudárkrókur in Nordisland, das Kaffi Krókur, ist originalgetreu restauriert worden. Es war im Januar 2008 abgebrannt und schien völlig zerstört zu sein. Das Gebäude diente ursprünglich als Polizeibüro der Stadt und wurde dann als Café genutzt.

Aussicht auf ein gutes Beerenjahr

Der Mediziner und Beerenenthusiast Sveinn Rúnar Hauksson hat kürzlich die blühenden Blau- und Krähenbeeren untersucht und ist zu dem Schluss gekommen, dass sich die Isländer wieder auf eine frühe und erfolgreiche Beerensaison freuen dürfen.

Paddeln auf dem Reykjavík See

Die Gruppe Landnemar („Siedler“) wird in diesen Sommer im Auftrag der städtischen Arbeitsschule der Stadt Reykjavík Paddelausflüge auf dem See Tjörnin (dt. “Teich”) in Reykjavík anbieten. Die Boote wurden bereits ausprobiert.

Fast jede vierte Frau Opfer von häuslicher Gewalt

Fast ein Viertel aller in Partnerschaft lebenden isländischen Frauen ist schon einmal Opfer von psychischer, körperlicher oder sexueller häuslicher Gewalt geworden. Das geht aus einer Studie hervor, die in der Juli-Ausgabe der Fachzeitschrift Journal of Advanced Nursing erschienen ist.

Rokland wird verfilmt

Am 21. Juli beginnen in Saudárkrókur in Nordwestisland die Dreharbeiten für den neuen Film Rokland, der auf dem gleichnamigen Roman von Hallgrímur Helgason basiert.