people
Gesellschaft

Sozialminister kritisiert Tempo der Zuwanderung

Der isländische Minister für Soziales und Arbeitsmarkt, Guðmundur Ingi Guðbrandsson, macht sich ernsthafte Sorgen, dass Island in soziale Klassen zerfällt und sich Ungleichheit in Bezug

eruption, eldgos, civil protection dept. almannavarnir, Sundhnjúkargígjarröð
Gesellschaft

Reykjanes: Nächster Lavaausbruch steht bevor

Der nächste Lavaausbruch auf der Halbinsel Reykjanes könnte sich mit einer Vorwarnzeit von weniger als 30 Minuten ereignen. Die Anzeichen im Vorfeld werden mit jedem

Hard to Port
Politik

Walfänger beantragt Jagdlizenz für 10 Jahre

Islands einziges kommerzielles Walfangunternehmen Hvalur hf. hat um eine Lizenz für die Jagd auf Finnwale ersucht. Die Lizenz wird für die Dauer von fünf bis

Rafah_Border_Crossing
Gesellschaft

Isländische Frauen bringen weitere Flüchtlinge nach Kairo

Freiwillige isländische Helferinnen in Kairo haben gestern 12 Personen mit einer Aufenthaltsgenehmigung aufgrund von Familienzusammenführung aus Gaza über die Grenze nach Ägypten gebracht.  Die Politikwissenschaftlerin

Ministry for Foreign Affairs
Politik

Island verurteilt Navalnys Behandlung durch Russland

Der isländische Aussenminister hat gestern den russischen Botschafter in Island wegen des Todes von Alexej Navalny einbestellt und ihm mitgeteilt, dass Island die Behandlung Navalnys

Grindavík
Gesellschaft

Gewerkschaftsführer kritisiert Öffnung von Grindavík

Der Vorsitzende der Grindavíker Gewerkschaft hat die Zutrittserlaubnis nach Grindavík wegen fehlender Infrastruktur, und Sicherheitsbedenken scharf kritisiert. Er sprach sich dafür aus, die Kauf- und

Magnús Jóhannsson
Natur und Reisen

Reynisfjara: Riesenwellen rollen über den Parkplatz

Am Strandabschnitt Reynisfjara im Süden Islands hat gestern extremer Wellengang geherrscht. Die Wellen rollten nicht nur über den gesamten Strand, sie erreichten auch den Parkplatz

Icelandic Opera
Gesellschaft

Island erhält eine neue nationale Oper

Im kommenden Jahr soll ein neues isländisches Opernhaus innerhalb des Nationaltheaters Þjóðleikhús seinen Betrieb aufnehmen. Die Aufführungen sollen in der Reykjavíker Konzerthalle Harpa und im