Lamb kommt dem "Oscar" immer näher Skip to content
lamb dýrið noomi rapace
Photo: A screenshot from the film’s trailer. Noomi Rapace as María.

Lamb kommt dem “Oscar” immer näher

Dýrið (Lamb), ein Spielfilm des Regisseurs und Drehbuchautors Valdimar Jóhansson, ist für den Academy Award (Oscar) 2022 in die engere Auswahl genommen worden. Zuvor war der Film im Oktober als isländischer Beitrag für den Besten internationalen Themenfilm nominiert worden. Auf der Liste für die engere Auswahl stehen 15 Filme aus 15 verschiedenen Ländern, wurde gestern bekannt.

Das übernatürliche Drama Lamb erzählt die Geschichte eines isländischen Bauernpaares, María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason), das einen Mischling aus Schaf und Mensch bei sich aufnehmen, nachdem er bei ihnen im Schafstall geboren wurde.
Der Film hatte im vergangenen Juli Premiere gehabt und nicht nur internationalen Beifall erhalten, sondern auch Preise gewonnen. Er war einer von sechs Beiträgen, die von der Un Certain regard Jury beim Filmfestival in Cannes nominiert wurden und gewann den Preis für Originalität. Er wurde bester Film beim Sitges Fantastic Film Festival in Katalonien und hier erhielt Noomi Rapace auch den Preis für die beste Schauspielerin.
Lamb ist eine isländisch-schwedisch-polnische Koproduktion, das Drehbuch stammt aus der Feder von Regisseur Valdimar Jóhansson und dem Dichter Sjón. Die endgültigen Nominierungen für den Academy Award werden Anfang Februar 2022 verkündet.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts