Isländischer Kurztrickfim für Oscar nominiert Skip to content
yes people short animated film
Photo: A screenshot from the Yes People trailer.

Isländischer Kurztrickfim für Oscar nominiert

Der isländische Zeichentrickfilm Yes People (Já-fólkið), eine Arbeit des Regisseurs Gísli Darri Halldórsson, ist für den Oscar in der Kategorie für den besten Kurztrickfilm nominiert worden. Der Film zeigt das Leben verschiedener Personen, die der Trailerbeschreibung zufolge sich im “täglichen Kampf befinden – wie Arbeit, Schule und Abwasch. Gegen Ende des Tages werden ihre Beziehungen auf die Probe gestellt und am Ende auch ihre Fähigkeit, die Lage zu meistern.” schrieb RÚV.

Yes People war bereits zuvor bei Filmfestivals in ganz Europa nominiert worden, darunter auch das spanische Weird International Animation Festival, wo der Film den Preis für den besten europäischen Kurzfilm gewann. Beim Uppsala Kurzfilmfestival gewann er den Publikumspreis.

Das Drehbuch des Films enthält nur ein einziges Wort: “já” (ja). Gísli hatte angegeben, seine Inspiration für den Film komme aus der Überlegung, wie Betonung und Ausdruck die Bedeutung von Worten verändern.
“Ich dachte über Sprachen nach, und dass wir Wörterbücher haben, wo Wörter erklärt werden. Aber wir haben noch eine weitere Sprachschicht, wo du nur die Betoung und den Ausdruck hast, und du kannst das gleiche Wort aussprechen, aber wenn du die Betonung änderst, kann es das Gegenteil bedeuten. Ich fand das sehr faszinierend.
Die Academy Awards 2021 werden am 26. April 2021 überreicht.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter