Björk erhält Ehrendoktorwürde der isländischen Kunsthochschule Skip to content
Björk Guðmundsdóttir
Photo: Eygló Gísladóttir.

Björk erhält Ehrendoktorwürde der isländischen Kunsthochschule

Die isländische Künstlerin und Singersonwriterin Björk hat die Ehrendoktorwürde der Kunsthochschule erhalten. Der Titel war ihr am 16. Juni während einer Schulabschlusszeremonie in der Konzerthalle Harpa verliehen worden. Damit wird diese Ehrung zum zweiten Mal einem berühmten Absolventen der isländischen Kunsthochschule zuteil.
Wie einer Pressemitteilung der Universität zu entnehmen ist, wird die Ehrendoktorwürde an Personen verliehen, die einen besonderen Einfluss auf Kunst und Kultur hatten, und dient der Hochschule als Gelegenheit, die Leistungen und Beiträge des Empfängers im akademischen Bereich der Kunst zu würdigen.
Um für die Anerkennung in Frage zu kommen, müssen die Empfänger einen wichtigen Beitrag geleistet und „sich in ihrem jeweiligen Bereich Respekt erworben haben, sei es als Künstler, Akademiker oder einflussreiche Persönlichkeiten im Bereich Kultur, Kunst oder Kunsterziehung“.

“Björk ist keine gewöhnliche Musikerin,“ sagte die Präsidentin der Kunsthochschule, Fríða Björk Invarsdóttir in einer Ansprache anlässlich der Zeremonie, „ihre Arbeit scheint von anderen Gesetzen bestimmt zu sein. Als Solokünstlerin hat sie ihre Bindung zu ihren Kompositionen und ihrem eigenen Image immer wieder neu belebt. Jede neue Kreation, die sie präsentiert, bringt uns eine unvorhergesehene und harmonische Welt.”
„Die meisten von uns kennen ja die Geschichte, wie Björk einem weltweiten Publikum die isländische Musik präsentierte“, sagte Friða Björk, „während andere isländische Musiker weltweit Anerkennung fanden und Eindruck hinterließen, war Björk vielmehr ein Wegbereiter, der die isländische Musik effektiv ins internationale Rampenlicht brachte. Ihre bahnbrechenden Leistungen sind zweifellos späteren Künstlern zugute gekommen, die dann in ihre Fußstapfen getreten sind.
Zwei Werke von Björk wurden bei der Zeremonie aufgeführt, die Performance von Atopos von Murmura, und eine weitere Performance, Tabula Rasa von Viibra.
Zuvor hatte der Komponist Hjálmar H. Ragnarsson im Jahr 2016 die Ehrendoktorwürde der Hochschule erhalten.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts