Zahl der Obdachlosen in Reykjavík steigt Skip to content
Photo: Golli.

Zahl der Obdachlosen in Reykjavík steigt

Im Oktober 2021 waren einer Zählung des Wohlfahrtsamtes zufolge 301 Personen im Grossraum Reykjavík obdachlos, berichtet Kjarninn.
Davon hatten vier Männer und vier Frauen aus irgendwelchen Gründen keinen Zugang zu Wohnraum, 15 Männer und sieben Frauen lebten in ungesichertem Wohnverhältnissen. Etwa 54 Prozent waren in Obdachloseneinrichtungen der Stadt oder in Wohnungen mit Langzeitbetreuung untergebracht. Etwa 31 Prozent fand sich in den Notunterkünften für Obdachlose.

Als obdachlos gemeldet waren mit 71 Prozent weitaus mehr Männer als Frauen. Neu von zehn Obdachlose sind isländische Staatsbürger, 71 Prozent sind zwischen 21 und 49 Jahre alt.
Die Dunkelziffer der Obdachlosen könnte jedoch höher liegen, da es auch Menschen gibt, die kein festes Zuhause haben, aber keinerlei Leistungen des Wohlfahrtsamtes in Anspruch nehmen und damit unsichtbar bleiben.

Einer neuen Studie zufolge findet die Zählung der Wohnungslosen neuerdings mit Hilfe eines Beratungsteams (VoR), der Polizei, der Gefängnisverwaltung und des Gesundheitsamtes statt. Die ersten Zählung war im Jahr 2009 durchgeführt worden, danach in 2012 und 2017, damals noch mit Hilfe des Servicezentrums der Hauptstadt, des Roten Kreuzes, der Polizei, der Gefängnisverwaltung und mehreren Wohltätigkeitsorganisationen, die in direktem Kontakt zu den Obdachlosen standen. Die neue Zählung gilt als effektiverer Datenlieferant.

Kjarninn berichtet dass die Zahl der Obdachlosen seit 2017 um 14 Prozent abgenommen hat, im gesamten Zeitraum seit 2009, als zum ersten Mal gezählt wurde, ist die Zahl jedoch stark gewachsen, denn damals hatte es 121 Menschen ohne Obdach und feste Meldeadresse in den Akten des Wohlfahrtsamtes gegeben.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts