Walfang liegt nicht im Interesse Islands Skip to content
Photo: Hybridwal. (Foto: Hard to Port).

Walfang liegt nicht im Interesse Islands

Japans Entscheidung, die internationale Walfangkommission IWC zu verlassen und ab dem kommenden Sommer den Walfang wieder kommerziell zu betreiben, wird wahrscheinlich einen Einfluss auf den Export von isländischem Walfleisch nach Japan haben, sagte Árni Finnsson, der Vorsitzende des isländischen Naturschutzverbandes RÚV gegenüber.

Der Schritt der Japaner hatte bereits Kritik in der internaionalen Staatengemeinschaft geerntet, ebenso jedoch Islands Verbleib im Walfanggewerbe, so Árni. Walfleisch aus Island wird auf dem isländischen Markt angeboten, aber auch nach Japan exportiert. Japan kauft auch Walfleischprodukte aus Norwegen.

Am vergangenen Dienstag hatte der britische Guardian über die Ankündigung des japanischen Regierungssprechers Yoshihide Suga berichtet, sein Land werde sich am 30. Juni aus dem IWC verabschieden und nach 30 Jahren den Walfang in eigenen Gewässern wieder aufnehmen.

Seit dem Jahr 1986 ist der kommerzielle Walfang international verboten.

Auch Island wird einen steigenden internationalen Druck verspüren, den Walfang ein für alle Mal zu den Akten zu legen, glaubt Árni. Japans Entscheidung wird es für die isländische Regierung auch erschweren, Fangquoten für Wale auszugeben, deren Fleisch nach Japan verkauft wird.

“Ich denke, die Zeit des Walfangs ist lange vorbei, und es gibt wirklich keine Nachfrage für dieses Produkt in Japan. Island hat jedes Interesse, die Meere zu schützen, und internationale Schutzmassnahmen gegen Übersäuerung der Meere, Klimawandel und Verschmutzung zu unterstützen und zu stärken,” sagte Árni. Um seine Kooperation und Solidarität im Kampf gegen den Kllimawandel sichtbar zu gestalten, müsse Island gute internationale Beziehungen unterhalten.

Der Walfang, so Árni, wende sich direkt gegen die Interessen des Landes.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts