Versammlungsverbot wird noch enger gefasst, weitere Schliessungen Skip to content
COVID-19 Iceland
Photo: Blaðamannafundur Covid-19 Corona Flensa Blaðamannafundur Covid-19 Corona Flensa Almannavarnir Ríkislögreglustjóri.

Versammlungsverbot wird noch enger gefasst, weitere Schliessungen

Die isländischen Behörden haben das Versammlungsverbot ab Dienstag auf maximal 20 Personen weiter eingeschränkt, um die Ausbreitung der COVID-19 Seuche zu verlangsamen. Seit dem 16. März hatte das Verbot für einen Monat für eine Menschenmenge ab 100 Personen gegolten.
Das neue Versammlungverbot ist bis zum 12. April gültig.

Supermärkte und Apotheken dürfen auch weiterhin bis zu 100 Personen auf einmal in ihren Räumlichkeiten gestatten, doch muss ein Individualabstand von zwei Metern zwischen den Kunden eingehalten werden.
Bei der Öffnung von Schulen ändert sich weiterhin nichts.

Im Zusammenhang mit den neuen Regelungen ist die Schliessung von Schwimmbädern, Fitnesscentern, Bars, Clubs und Spielsalons und -automaten angeordnet worden, auch die Museen werden ab heute um Mitternacht schliessen. Alle Serviceleistungen und Betriebe, die nahen Kontakt zwischen Personen erfordern, fallen ebenfalls unter die Schliessung, dazu gehören Sportvereine, Friseure, Schönheitssalons und Massageeinrichtungen.

Alle Geschäfte, öffentliche Gebäude und andere häufig genutzte Räumlichkeiten müssen so oft wie möglich gereinigt werden. An sämtlichen Eingängen muss Handdesinfektionsmittel zur Verfügung stehen, ebenso an vielgenutzten Orten, wie etwa Supermarktausgängen.
Diese Massnahmen betreffen nicht die internationalen Flughäfen, Häfen, Flugzeuge oder Schiffe.

Zwei Gemeinden in Island haben derweil bereits striktere Massnahmen bezüglich des Versammlungsverbotes ergriffen. Auf den Westmännerinseln, wo die Zahl der bestätigten COVID Infektionen gestern 27 erreicht hatte, sind alle Menschenansammlungen von mehr als 10 Personen verboten.

In der nordisländischen Gemeinde Húnaþing vestra dürfen sich nur noch fünf Personen auf einmal am selben Ort befinden. In der Gemeinde gibt es fünf bestätigte Fälle.
Die Ausbreitung des Virus in den beiden genannten Gemeinden war einer der Gründe für die Entscheidung der Behörden, die Zahlen beim Versammlungsverbot weiter einzuschränken, gab der leitende Seuchenfacharzt Þórólfur Guðnason auf der Pressekonferenz gestern an.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter