Vandalismus an Regenbogen in Reykjavík Skip to content
Skólavörðustígur rainbow flag
Photo: Golli.

Vandalismus an Regenbogen in Reykjavík

Die Regenbogenflagge auf dem Asphalt des Skólavörðustígur ist am Sonntagmorgen mit weisser Farbe beschmiert worden. Der Anwohner Óttarr Makuch entdeckte den Akt von Vandalismus und benachrichtigte die Polizei.
„Ich bin aufgewacht, hab einen Kaffee getrunken und sah unseren schönen Regenbogen beschmiert,“ sagte Óttarr RÚV gegenüber. „Das muss zwischen sechs und sieben Uhr heute morgen passiert sein. Ab jetzt steh ich immer um sechs auf!“

Der Regenbogen war auf mehreren Metern mit weisser Farbe bespritzt worden und trug zusätzlich den Schriftzug “LGBT LOSER”. Óttarr drängt die Gesellschaft, den Vorfall nicht zu ignorieren. “Die Farben sind viel heller als der Vandalismus, und die Freude scheint hindurch. Aber die Person, die dafür verantwortlich ist, braucht ganz klar Hilfe.”
Er habe Touristen an seinem Haus im Skólavörðustígur vorbeigehen hören, und viele von ihnen seien von dem Vorfall überrascht gewesen. “Die waren überrascht, dass solche Akte von Vandalismus an einem Regenbogen in Island vorkommen, wo doch alles so friedlich und super sein soll.”
Am Sonntagmorgen kamen dann Stadtarbeiter und beseitigten die Schmierereien. “Örn von der Stadt Reykjavík macht den Mist hier weg und unseren Regenbgen wieder schön.” freute sich Óttarr.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts