Tödlicher Verkehrsunfall am Grindavíkurvegur Skip to content
fatal accident Iceland, candle, death

Tödlicher Verkehrsunfall am Grindavíkurvegur

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Strasse Grindavíkurvegur sind zwei Personen ums Leben gekommen, als gegen Mittag ein PKW mit einem Betonmischfahrzeug zusammenprallte, berichtet RÚV.
Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, befanden sich beide Fahrzeuge ausserhalb der Strasse. Am Unfallort herrschte starke Glätte. Der Unfallermittlungsausschuss hat seine Arbeit aufgenommen, und auch die Spurensicherung ermittelt. Die Strasse war zeitweise gesperrt gewesen.

Der Grindavíkurvegur verbindet den Ort Grindavík mit der Flughafenstrasse Reykjanesbraut im Norden der Halbinsel und war im November aus Sicherheitsgründen gesperrt worden, nachdem die Erdbeben der Region starke Schäden im Asphalt verursacht hatten und ein Vulkanausbruch in Strassennähe als hochwahrscheinlich galt. Den Bewohnern des evakuierten Küstenortes Grindavík war jedoch eine Durchfahrt gestattet gewesen, und auch die Bauarbeiter, die den Schutzwall um das Kraftwerk Svartsengi errichten, benutzen die Strasse.
Von der Polizei gibt es zur Stunde keine weiteren Informationen zum Unfallhergang.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts