Stürmische Tage im Westen der Insel Skip to content
Waves by Harpa during extreme weather
Photo: Photo by Golli.

Stürmische Tage im Westen der Insel

Kaum hat Island das tiefste Tiefdruckgebiet seit Beginn der Aufzeichnungen überstanden, geht es stürmisch weiter auf der Insel im Nordatlantik. Gelbe Wetterwarnungen gelten für den Westteil der Insel für heute Abend, die Nacht und bis in den Donnerstag hinein. Auf dem Programm stehen Sturm und Schneegestöber in zwei Portionen.
Eigentlich das gleiche Wetter, mit einer kleinen Pause dazwischen, bemerkt Wetterexperte Birgir Örn Höskuldsson Vísir gegenüber. Die erste Warnung tritt ab heute Abend 22 Uhr im Hauptstadtgebiet, im Faxaflói und im Südland in Kraft, wo mit Windgeschwindigkeiten von 15 bis 23 m/s gerechnet werden muss. Schnee und Graupelschauer sorgen für Verkehrsbehinderungen.
Um 23 Uhr kommt dann eine Wetterwarnung für den Breiðafjörður hinzu, mit Schlechtwetter, das sich bis in die Westfjorde und das westliche Nordland zieht, aber nicht lange anhält.
Morgen früh gegen neun Uhr bläst das Wetter dann zur zweiten Runde, diesmal mit Sturm von Südwest und schwierigen Fahrbedingungen im gesamten Westen, die bis Donnerstag anhalten. Vor allem die Bergabschnitte der Ringstrasse, Holtavörðuheiði und Öxnadalsheiði, können Schnee und Schneeverwehungen für Autofahrer bereithalten.
Reisende sollten sich daher zeitnah über Strassenzustand, Warnungen und Wettervorhersagen informieren und ihre Reisepläne flexibel gestalten.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter