Schneesturm der Nacht bringt Überschwemmungen und festsitzende Autos Skip to content
extreme weather storm Sundlaugavegur
Photo: Golli. Sundlaugavegur.

Schneesturm der Nacht bringt Überschwemmungen und festsitzende Autos

Orkanböen und Wassermassen haben Feuerwehrleute, Rettungsteams und andere Einsatzkräfte in der vergagenen Nacht im ganzen Süden der Insel in Atem gehalten. Der Sturm zerstörte die aufblasbare Sporthalle in Hveragerði vollständig, riss ein Bushäuschen vom Fundament und führte zu massiven Verkehrsbehinderungen in der gesamten Region. Ein wenig hat das Wetter sich inzwischen beruhigt, doch die seit gestern geltende orangefarbene und rote Warnstufe bleibt bis zum Nachmittag bestehen.

Im Hauptstadtbereich hatten die Einsatzkräfte wetterbedingt 25 Einsätze fahren müssen, dazu kamen 30 medizinische Fahrten und ein Löscheinsatz, berichtet RÚV. Unter anderem musste ein Bushäuschen gesichert werden, welches sich in Grafarvogur vom Fundament gelöst hatte. Schlechter erging es der Sporthaælle Hamarshöll in Hveragerði, ein aufblasbares Gebäude, welches Sturmbösen zerstörten und ins Meer trugen. Regen, Schneefall und Schmelzwasser führten zu Überschwemmungen im gesamten Süden, vielerorts musste die Feuerwehr Wasser aus den Häusern pumpen.
Mehr als 100 Personen waren gestern Abend auf dem nach Reykjavík führenden Bergpass Þrengsli (Strasse 39) im Schnee steckengeblieben, Rettungskräfte holten die Leute aus ihren Fahrzeugen und transportierten sie in ein Auffangzentrum in Þorlákshöfn. Die Fahrzeuge wurden zurückgelassen und sollen abtransportiert werden, sobald die Wetterbedingungen dies zulassen. Das Rote Kreuz hatte nicht nur in Þorlákshöfn ein Auffangzentrum eröffnet, sondern auch in Patreksfjörður, nachdem dort 28 Personen wegen Lawinengefahr ihre Häuser hatten verlassen müssen. 18 von ihnen konnten bei Freunden und Verwandten unterkommen, 10 Personen wurden in einem Hotel untergebracht.

Hier sieht man wie es gestern Abend am Þrengslipass aussah, und hier am frühen Morgen. Die Zufahrtsstrassen von Süden her in die Hauptstadt sind auch weiterhin gesperrt.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts