Schlammlawine in der Þingeyjarsýsla Skip to content
Photo: Dagmar Trodler.

Schlammlawine in der Þingeyjarsýsla

Nach heftigen Regenfällen im Norden des Landes ist der Weg nach Útkinn in der Þingeyjarsýsla wegen einer Schlammlawine am Hof Björg gesperrt worden, berichtet RÚV. Die Lawine war am Nachmittag abgegangen und hatte das Glasfaserkabel des Hofes beschädigt. Der Landwirt brachte sofort seine Tiere in Sicherheit. Auch am Abend soll es in der Region weiter regnen.

Jóna Björg Hlöðversdóttir auf Björg sagte RÚV gegenüber, man sei sich im Klaren darüber, dass man heute nicht mehr an den Abhängen vorbeifahren könne, weil zum Abend hin mehr Lawinen abgehen könnten.
Auf Björg kennt man sich mit Schlammlawinen aus, aber soviele in so kurzer Zeit hat es Jóna zufolge noch nie dort gegeben.
“Das begann mit viel Regen gestern, und seitdem hat es wie aus Kübeln geschüttet, die Nacht durch und den ganzen Tag. Man sieht förmlich, wie alles anschwillt,” sagt Jóna.

“Ich glaube ich habe seit ich aus dem Kuhstall gekommen bin, vier oder fünf Lawinen gezählt. Es regnete einfach weiter, den ganzen Morgen und den Tag über. Gegen drei oder vier Uhr gingen dann zwei grosse Schlammlawinen ab, über den Weg zum Hof und über zwei oder drei Weiden bei uns.”
Der Hof steht auf einer Anhöhe, daher besteht keine direkte Gefahr, und die Tiere habe man sofort in Sicherheit gebracht, es soll nämlich weiter regnen.
Auch auf dem Siglufjarðarvegur ist Geröll abgegangen, dort muss bis in die Nacht hinein mit weiteren Gerölllawinen gerechnet werden. Die Strassenverwaltung bittet Autofahrer um äusserste Vorsicht.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter