Rote Warnstufe für Reykjavík, Strassensperrungen, Schulen geschlossen Skip to content
Weather Alert
Photo: Icelandic Met Office (screenshot).

Rote Warnstufe für Reykjavík, Strassensperrungen, Schulen geschlossen

Der isländische Wetterdienst hat für die Hauptstadtregion, die Bucht Faxaflói und für das Südland die rote Warnstufe ausgerufen. Der zu erwartende Sturm, der heute Nacht die Insel erreicht, kann Windstärken von 28 bis 35 m/s erreichen, also bis zu 120 km/h, in Böen auch weitaus mehr, dazu in einigen Regionen Schneesturm bringen.
Damit wurde zum ersten Mal seit Schaffung der Warnstufen die Stufe Rot für den Süden eingesetzt. Zuletzt war beim Adventsturm im Dezember 2019 die rote Warnstufe für das Nordland ausgerufen worden.

Zusätzlich hatte der Zivilschutz am Mittag für die gesamte Insel die Ungewissheitsstufe verhängt. Diese Einstufung wird benutzt wenn der Verdacht besteht, das eine Naturkatastrophe oder ein von Menschenhand verursachtes Unglück die Gesundheit und Sicherheit der Bevölkerung bedroht, sowie wenn Umwelt oder Siedlungen in Gefahr sind.
Vor allem in den Küstenregionen wird vor Sturmflut gewarnt, die schwere Schäden verursachen kann. Das Küstenwachschiff Þór hat sich auf den Weg in die Westfjorde gemacht, um dort zur Verfügung zu stehen. Das Küstenwachschiff Týr, welches eigentlich auf See sein müsste, befindet sich wetterbedingt in Reykjavík, die Besatzung ist in Alarmbereitschaft. Auch zwei Rettungshubschrauber samt Besatzung sind in Bereitschaft.

Alle Strassen aus der Hauptstadt werden heute Nacht vorsorglich gesperrt, eine Liste der Sperrungen finden Sie hier. Die genauen Zeiten für Sperrungen und Öffnungen werden je nach Wetterlage aktuell entschieden.

Das Universitätskrankenhaus Landspitali hat seine Mitarbeiter gebeten, die Nachtwachen morgen früh schon um 5 Uhr abzulösen, damit Heimweg und Fahrt zur Arbeit noch sicher sind, bevor der Orkan seinen Höhepunkt in den Morgenstunden erreicht. Alle, die nicht unbedingt zum Dienst müssen, sollen lieber zuhause bleiben. Etwa 6000 Mitarbeiter sind bei Island grösstem Arbeitgeber beschäftigt.

Schulen und Kindergärten bleiben morgen in der Hauptstadt geschlossen, auch an den Instituten der Universität wird nicht unterrichtet.
Sämtliche Termine in den medizinischen Zentren sind ebenfalls abgesagt worden. Die Zentren sollen geöffnet werden, aber nur mit einer Mindestzahl an Mitarebitern betrieben werden.

Jedem Einzelnen wird für heute Nacht und morgen Vormittag geraten, zuhause zu bleiben, bzw das Haus nicht zu verlassen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter