Rindfleischproduktion erreicht Rekordniveau in Island Skip to content
Eyjafjöll - Undir Eyjafjöllum  Kýr á beit
Photo: Eyjafjöll – Undir Eyjafjöllum Kýr á beit.

Rindfleischproduktion erreicht Rekordniveau in Island

Die isländische Landwirtschaft hat im vergangenen Jahr fast fünf Tonnen Rindfleisch produziert, das ist ein Rekord für die Insel. Auf Platz eins lag immer noch das Lammfleisch mit 9,388 Tonnen, auf Platz zwei findet sich das Geflügel mit 9,294 Tonnen. Die Daten zur Fleischproduktion fur das Jahr 2021 waren kürzlich vom Statistischen Amt veröffentlicht worden.
Die Rindfleischproduktion im März diesen Jahres lag vier Prozent höher als im März letzten Jahres. Beim Schweinefleisch gab es einen Rückgang, hier wurden acht Prozent weniger produziert, beim Geflügel betrug der Rückgang drei Prozent. Die Zahl der Fleischhähnchen war im März um zehn Prozent zurückgegangen im Vergleich zum Vorjahr.

Die Lammfleischproduktion war seit 2017 stetig zurückgegangen, als noch 10,619 Tonnen für Käufer bereitstanden. Die Geflügelproduktion war zwischen 2020 und 2021 um 200 Tonnen gestiegen. Bei der Schweinefleischproduktion gab es Schwankungen, insgesamt stieg die Produktion im vergangenen Jahrzehnt, und erreichte im vergangenen Jahr mit 6,580 Tonnen einen Höhepunkt.
Pferdefleisch erfreut sich weniger Beliebtheit, die Produktion ist seit 2012 gesunken, im letzten Jahr wurden nur noch 831 Tonnen produziert.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

– From 3€ per month

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts