Reykjanesausbruch: Vulkan wegen Brand- und Gasgefahr heute "geschlossen" Skip to content
Tourists at the edge of the new lava in Geldingadalur on the Reykjanes peninsula
Photo: Golli. Tourists at the edge of the new lava in Geldingadalur on the Reykjanes peninsula.

Reykjanesausbruch: Vulkan wegen Brand- und Gasgefahr heute “geschlossen”

Der Vulkanausbruch in den Geldingadalir ist heute für Besucher nicht zugänglich, berichtet RÚV. Als Grund geben die Behörden Brände in der umliegenden Vegetation sowie ungünstige Winde aus nördlicher Richtung an, die zu erhöhtem Gasaufkommen auf den Wanderwegen führen können.
Seit sich die Lavafontäne am Wochenende nach kurzer Pause wieder zurückgemeldet hat, ist es mehrfach zu Bränden im Altgras rund um die Ausbruchsstelle gekommen, entzündet durch umherfliegende Lavabröckchen.

Die Lavafontäne war am Freitagmorgen spektakulär versiegt, danach hatte sich ein Lavafluss im ersten Krater gebildet. Am Samstagabend hatte der Schlot mit der Fontäne dann seine Aktivität wieder aufgenommen.
Hier gibt es die Livestreams vom Vulkanausbruch.

Durch die Trockenheit bedingte Flächenbrände halten die Reykjavíker Feuerwehr seit Tagen in Atem. Nachdem letzte Woche grosse Waldflächen im Naherholungsgebiet Heiðmörk einem Brand zum Opfer gefallen waren, hatte es am gestrigen Sonntag weitere fünf Löscheinsätze gegen brennende Vegetation rund um die Hauptstadt gegeben.
Mit Niederschlägen wird nicht vor Donnerstag gerechnet. Wegen der hohen Brandgefahr hatte der Zivilschutz die Ungewissheitsstufe für den Süden und Westen ausgerufen.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter