Reifenschäden nach Muschelparty im Súgandafjörður Skip to content
Photo: Dagmar Trodler.

Reifenschäden nach Muschelparty im Súgandafjörður

In den Westfjorden und vor allem im Súgandafjörður kann es Reisenden passieren, dass sie einen “Platten” an ihrem Fahrzeug finden, und der Übeltäter kommt aus der Luft, berichtet RÚV.
Ein Automechaniker aus dem Súgandafjörður bestätigt, dass er bis zu 20 Reifen pro Woche repariert. An der Ursache könne man nur wenig richten. Die Schäden werden nämlich durch Muschelscherben auf den Strassen verursacht, die man achtlos überfährt, doch sind die Scherben so scharf, dass sie in das Reifengummi schneiden können.

Magnús Ingi Traustason von der Autowerkstatt in Suðureyri sagt, solche Muschelschäden sehe er sehr oft. “Die meisten in Suðureyri fahren am Wochenende gerne ins Schwimmbad, und da hat man dann selbst am Wochenende genug mit Reifenreparatur zu tun. Normalerweise bekommen wir zwei oder drei am Tag, aber jetzt werden die Muscheln mehr und dann sind es 10 bis 20 Reifen pro Woche, und einige pro Tag. Ganz schön viel.”

Die Leute aus der Region kennen das Problem, und sie kennen auch den Übeltäter: es sind die Möwen, die sich am Strand Muscheln holen und über der Strasse fallen lassen, um den Inhalt aus den Scherben herauszupicken.
Diese Scherben sollte man tunlichst umfahren, weil sie sich in den Rillen festsetzen und dort Löcher verursachen können. Im Video gibts eine Aufnahme der Möwenmahlzeit.
Magnús sagt, die Reparatur sehe ähnlich aus wie nach einem Nagelschaden.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter