Quarantäneregel bleibt voraussichtlich erst mal bestehen Skip to content
COVID-19 Press conference Þórólfur Guðnason Alma Möller V'iðir Reynisson
Photo: Covid 19.

Quarantäneregel bleibt voraussichtlich erst mal bestehen

Islands Chefepidemiologe Þórólfur Guðnason wird der Gesundheitsministerin empfehlen, an der Quarantänereglung für alle Einreisenden festzuhalten, gleich woher sie kommen, berichtet RÚV. Bislang müssen alle Personen, die nach Island einreisen, sich in eine zweiwöchige Quarantäne begeben.  Die jetztige Regelung gilt bis 15. Mai, und soll nun solange in Kraft bleiben, bis eine andere Regelung beschlossen wird.

Diese Information gab Þórólfur heute auf der täglichen Pressekonferenz. Eine Arbeitsgruppe des Premierministeriums sei mit der Ausarbeitung der zukünftigen Regelung befasst, die der Ministerin ebenfalls bei der Entscheidung vorliegen wird.
Þórólfur sagte, man müsse an so vieles gleichzeitig denken, daher schlage er vor, dass an der Quarantäne festgehalten wird, erst mal für einen Monat, dann sehe man weiter.

In den vergangenen vier Tagen sind keine Neuinfektionen festgestellt worden, damit grenze die Ansteckung innerhalb der Gesellschaft an ein Mindestmass, was man von den Nachbarländern nicht sagen könne. Dies liege auch an der intensiven Probenentnahme in Island.
“Aber wir können auch sagen, dass das Virus nicht aus der Gesellschaft verschwunden ist,” mahnte Þórólfur.

Die Schwimmbäder in Island sollen seiner Empfehlung nach am 18. Mai wieder öffnen. Dafür erhält die Gesundheitsministerin ebenfalls eine von ihm ausgearbeitete Marschroute. Endgültige Entscheidungen zu allen vorgeschlagenen Massnahmen fällt stets die Ministerin. Bisher ist sie den Empfehlungen der Experten immer gefolgt.

Auch für die Öffnung weiterer Betriebe am 25. Mai gibt es bereits ein Empfehlungsschreiben.
Die Lockerungen in Island finden in einem dreiwöchigen Takt statt. In anderen Ländern, so Þórólfur, sehe man jedoch, dass es Rückschläge gebe.
“Man setzt das in Verbindung mit der Wiedereröffnung von sowohl Kneipen als auch Diskotheken. Ich denke, das müssen wir im Hinterkopf behalten, wenn wir unsere Lockerungen beschliessen. Bislang gibt es noch keinen Plan, ob diese Lokale auch nach dem 25. Mai geschlossen bleiben sollen.

Þórólfur mahnte, man müsse damit rechnen, dass die Fallzahlen parallel zu den Lockerungsmassnahmen wieder ansteigen, aber dies sei auch kein Weltuntergang, solange die Zahlen in einem händelbaren Rahmen blieben.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter