Preise für Milch und Milchprodukte steigen Skip to content
icelandic cows
Photo: archive.

Preise für Milch und Milchprodukte steigen

Der landwirtschaftliche Preisausschuss hat beschlossen, den Mindestpreis für Milch anzuheben, und zwar nicht nur den Preis, den Milchbauern von den Molkereien erhalten, sondern auch den Grosshandelspreis für Milch und Milchprodukte.
Die Preissteigerungen können auf die Kostensteigerungen in Produktion und Verarbeitung zurückgeführt werden, begründet die Regierung auf ihrer Webseite. In einer Ankündigung gab die Ministerin für Lebensmittel, Landwirtschaft und Fischerei gestern bekannt dass der Ausschuss die Preisanhebung auf allen Ebenen des Milchmarktes festgesetzt habe.

Damit steigt der Mindestpreis für den Liter Milch um 4,33% oder von 119,77 ISK (80 Cent) auf 124,96 ISK (83 Cent). Der Grosshandelspreis für Milch und Milchprodukte steigt in der Folge um 3,60%.
Seit der letzten Anhebung im Dezember 2022 waren die Kosten für Milchbauern um 4,33% gestiegen. Im gleichen Zeitraum stiegen die Kosten der industriellen Milchverarbeitung um 2,74%.

Straff organisierte Milchwirtschaft
Der Privatverkauf von Rohmilch ab Hof ist in Island streng verboten, die Bauern dürfen ihre Milch ausschliesslich an Molkereien abgeben, wenn sie keine eigene genehmigte Verarbeitung betreiben.
Ein Milchhof mit eigener Verarbeitung im Süden des Landes hat Milchautomaten aufgestellt, wo man tagesfrische pasteurisierte Milch zapfen kann. Die Zapfsäulen befinden sich in Selfoss (Krónan) und in Reykjavík (Hagkaup).

Den Löwenanteil der isländischen Milch greift die Grossmolkerei MS ab, die ihren Hauptsitz in Selfoss hat und in Egilsstaðir, Akureyri, Sauðárkrókur, Búðadalur und Reykjavík Filialen betreibt, wobei jede Filiale andere Molkereiprodukte herstellt. Neben MS gibt es die kleinen Molkereien Mjólka und Árna (ausschliesslich laktosefreie Milchprodukte), sowie die Biomolkerei Bíobú, die die Milch der drei Biomilchhöfe verarbeitet.
Ausserdem finden sich einige kleinere private Käsereibetriebe für Kuhmilchprodukte (Erpstaðir, Hvammshlíð), sowie drei Ziegenbetriebe, die Käseprodukte herstellen (Háafell, Geitagott, Háhóll, Brunastaðir), und einen Betrieb, der Schafmilchprodukte fertigt (Sauðagull).

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter